com!-Academy-Banner
Alternativer Task-Manager

Windows-Speicher mit VMMap visuali­sieren

von - 27.05.2015
PC-Probleme beheben
Wenn der PC mal wieder hängt, dann unterstützt der Task-Manager von Windows den Anwender nur unzureichend bei der Suche nach Prozessen, die den Speicher unnötig stark belasten.
Ein Spezial-Tool für Windows hilft weiter: Nutzen Sie für diesen Zweck statt dem Task-Manager besser die Freeware VMMap. Das Programm stellt die Belegung des physikalischen und des virtuellen Speichers komplett grafisch dar. Es gehört zur Sysinternals-Suite von Microsoft.
VMMap: Auf einer detaillierten Karte lässt sich der Speicherverbrauch genau ablesen.
Dabei schlüsselt es mit Farbbalken und Größenangaben bis ins Detail auf, für welche Funk­tionen die jeweilige Anwendung wie viel Speicher in Anspruch nimmt.
Sie erkennen so auf einen Blick, wo besonders viele Ressourcen verbraucht werden.
Wählen Sie einen Prozess, den Sie genauer unter die Lupe nehmen möchten, mit „File, Select Process“ aus. Sämtliche Daten lassen sich mit „File, Save as“ in ein spezielles Programmformat oder als CSV- beziehungsweise TXT-Datei exportieren.
Verwandte Themen