com!-Academy-Banner

TeamViewer 13 im Test

Neues Essential Asset Management

von - 02.02.2018
Als neues Werkzeug wurde Essential Asset Management implementiert. Damit kann ein Supporter Informationen wie Gerätenamen oder Hardware-Spezifikationen abrufen – ohne Aufbau einer neuen Verbindung. Auch Dateiübertragungen und die Übernahme sämtlicher Funktionen des entfernten PCs sind möglich. Für mehr Sicherheit lässt sich jederzeit auf eine VPN-Verbindung umschalten.
Die browserbasierte Management-Konsole ist zwingend notwendig, wenn ein Unternehmen neben den Remote-Funktionen die Zusatzdienste ITBrain Monitoring, Anti-Malware und Backup für Endpunkte nutzen und verwalten will. In der Konsole lassen sich zudem firmeninterne Installationspakete vorbereiten und mit Richtlinien belegen, sodass das Unternehmen die Oberhand über die starken Remote-Fähigkeiten behält. Soll direkt Support geleistet werden, so lässt sich eine Support-Warteschlange via Sitzungscodes verwalten.

Testergebnis

Note
1,5
Bedienung: Sehr einfache Handhabung
Kompakt: Remote-, Chat- und Meeting-Tool in einem
+
Zusatzmodule: Nur in der Konsole verfügbar
-
Verwandte Themen