com!-Academy-Banner
27-Zoll-Monitor

HP Monitor DreamColor Z27x im Test

von - 10.11.2014
Der HP-Monitor DreamColor Z27x unterstützt 4K-Auflösungen und richtete sich mit seinen sechs verschiedenen Farbräumen vor allem an professionelle Nutzer.
Foto: Hewlett-Packard
Der HP-Monitor DreamColor Z27x unterstützt 4K-Auflösungen und richtete sich mit seinen sechs verschiedenen Farbräumen vor allem an professionelle Nutzer.
Der HP Z27x trägt den Namenszusatz DreamColor, der auf die seit 2001 bestehende Kooperation von HP mit dem Filmstudio DreamWorks anspielt.
HP DreamColor Z27x: HDMI und zwei Displayport-Eingänge stehen für den Anschluss zur Verfügung.
HP DreamColor Z27x: HDMI und zwei Displayport-Eingänge stehen für den Anschluss zur Verfügung.
(Quelle: Hewlett-Packard)
Die Monitore aus der DreamColor-Serie wurden laut HP eigens für Profis entwickelt, für die ein präzises Farbmanagement unverzichtbar ist. Speziell dafür stellt der 27-Zoll-Monitor gleich sechs verschiedene Farbräume zur Auswahl. Neben den Standard-Farbräumen sRGB und AdobeRGB finden sich hier vier spezielle Farbräume: BT.709 (für HD-Videos), BT.601 (für PAL- und NTSC-Videos), BT.2020 (für Ultra-High-Definition- beziehungsweise 4K-Fernsehen) sowie DCI P3 (für digitale Kinobilder).

HP Z27x mit 4096 x 2160 Pixel

Der HP Z27x eignet sich für die 4K-Medienproduktion. Über die rückseitigen HDMI- und Displayport-Eingänge lassen sich 4K-Signale einspeisen, dabei kann der HP-Monitor Auflösungen bis zu 4096 x 2160 Pixel verarbeiten. Die 4K-Videos werden auf die native Auflösung von 2560 x 1440 Pixeln
skaliert.
Verwandte Themen