com!-Academy-Banner
Anmelde- / Passwortdienst

Windows 10 bekommt biometrischen Login Hello

von - 18.03.2015
Windows 10 Login Hello
Foto: Microsoft
Microsoft hat mit Hello einen biometrischen Anmeldedienst für Windows 10 vorgestellt. Die Windows-Login erfolgt dabei wahlweise über eine Gesichtserkennung, einen Iris-Scan oder per Fingerabdruck.
Windows 10 macht Passwörter obsolet:
Infrarot-Kamera Microsoft Hello
Sicherer Login: Für die biometrische Authentifizierung via Kamera nutzt Hello Infrarot-Funktionen.
(Quelle: Microsoft )
Microsoft präsentiert mit Hello den neuen biometrischen Anmeldedienst für das im Sommer kommende Windows 10. Hello erlaubt Nutzern eine Anmeldung per Gesichtserkennung, Iris-Scan oder via Fingerabdruck. Dies verspricht neben Komfortvorteilen auf Nutzerseite auch mehr Sicherheit, da biometrische Daten weit schwieriger zu kopieren oder zu rauben seien als herkömmliche Passwörter.
Für die Sicherheitsvorkehrungen soll bei Hello außerdem eine Kombination aus spezieller Hard- und Software zum Einsatz kommen. Beispielsweise nutzen Kameras Infrarot-Technologie, um das Gesicht des Nutzers oder die Iris eindeutig von Fotokopien und anderen Duplikaten zu unterscheiden. Zur genauen Hardware-Unterstützung schweigen sich die Redmonder derzeit aber noch aus.

Microsoft Passport als universeller Zugangs-Service

Die Hello-Technologie kommt auch bei dem ebenfalls präsentierten Dienst Microsoft Passport zum Einsatz. Passport erweitert die biometrische Anmeldung auf Apps und Web-Dienste. Nach erfolgreicher Anmeldung haben Nutzer einen passwortlosen Zugang zu ihren Anwendungen und Diensten.
Vom Start weg soll Passwort außerdem für "tausende von Azure Active Directory Services" verfügbar sein, wie  Microsofts OS-Chef Joe Belfiore im offiziellen Windows-Blog mitteilt. Geschäftskunden profitierten damit gleichfalls von der neuen Authentifizierungsfunktion. Um den dienst weiter voran zu treiben, ist Microsoft zudem der FIDO-Allianz (Fast IDentity Online) beigetreten, die offene und lizenzfreie Industriestandards für die weltweite Authentifizierung im Internet zu entwickelt. Weitere Mitglieder der Allianz sind unter anderem Google, Mastercard, Visa und Samsung.
Verwandte Themen