com!-Academy-Banner
Yota Devices

Das Yotaphone geht in die zweite Runde

von - 28.02.2014
Der russische Hersteller Yota Devices hat die zweite Generation seines Smartphones Yotaphone vorgestellt, das sich wie der Vorgänger durch ein zweites E-Ink-Display von der Masse abheben soll.
Der russische Hersteller Yota Devices hat die zweite Generation seines Smartphones Yotaphone vorgestellt, das sich wie der Vorgänger durch ein zweites E-Ink-Display von der Masse abheben soll.
Letztes Jahr war das Yotaphone des russischen Herstellers Yota Devices eine der positiven Überraschungen des Mobile World Congress. Inzwischen gibt es das innovative Gerät zu kaufen und der Nachfolger steht schon bereit. Geblieben ist das innovative Konzept, das die Funktionalitäten eines Smartphones und eines E-Book-Readers vereint.
Yotaphone 2: Das stromsparende E-Ink-Zweitdisplay (rechts) ist nun auch komplett als kapazitiver Touchscreen gestaltet.
Yotaphone 2: Das stromsparende E-Ink-Zweitdisplay (rechts) ist nun auch komplett als kapazitiver Touchscreen gestaltet.
Dazu hat auch das neue Modell zwei Displays: Eines auf der Vorderseite, das mit Amoled-Technologie, 5 Zoll Diagonale und Full-HD-Auflösung aufwartet. Und eines auf der Rückseite, das sich als als graustufiges E-Ink-Display mit 4,7 Zoll entpuppt. Yota hat dabei auf die Kritikpunkte am Vorgänger reagiert und die rückwärtige Anzeige nun komplett als kapazitiven Touchscreen gestaltet - bislang konnte dort nur ein kleiner Bereich zur eingeschränkten Bedienung genutzt werden.
Außerdem zeigt dieses stromsparende Display nun aktuelle Nachrichten aus Newsfeeds und sozialen Netzwerken sowie Kalendereinträge ständig aktualisiert an. Es ist auch möglich, dort Funktionen wie den Taschenrechner zu nutzen oder Nachrichten zu verfassen. Wer die Anzeige zum Lesen von E-Books verwendet, soll von 50 Stunden Betriebszeit profitieren.
Weitere neue Features sind drahtloses Laden, ein Quadcore-Prozessor, NFC, LTE Cat. 4, eine Frontkamera mit 2 Megapixeln und ein Stromsparmodus, der bei niedrigem Akkustand das Farb-Display abschaltet, aber noch Grundfunktionen wie Telefonie und SMS zulässt. Auch das Angebot an speziellen Apps für das Yotaphone wurde erweitert.
Das neue Modell soll im Herbst, „“rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft“, auf den Markt kommen, verspricht der Hersteller. Zum Preis gibt es noch keine Angaben.
Verwandte Themen