com!-Academy-Banner
Hohe Gehälter, wenige Bewerber

Steigender Bedarf an IT-Security-Spezialisten

von - 11.11.2015
Bedarf an Security-Spezialisten
Foto: Shutterstock/Rawpixel.com
IT-Security-Experten sind gefragter denn je. Bis zum Jahr 2018 soll der Bedarf laut einer neuen Studie um weitere 53 Prozent wachsen.
Die Nachrichtenspalten sind voll mit Meldungen über Cyber-Attacken und neue Schädlinge. Aber es fehlen immer mehr IT-Security-Spezialisten, um Unternehmen und andere Organisationen vor diesen Bedrohungen zu schützen. Allein in den USA gibt es derzeit laut einer aktuellen Erhebung von Peninsula Press mehr als 200.000 offene Stellen für IT-Sicherheitsexperten. Das seien rund 74 Prozent mehr freie Jobs als noch fünf Jahre zuvor. Bis 2018 werde der Bedarf um weitere 53 Prozent wachsen.
Junge Frauen nach dem Studium
Mangelnde Begeisterung: Laut einer Studie interessieren sich nur 14 Prozent der jungen Frauen für eine Karriere in der IT-Security.
(Quelle: Shutterstock/michaeljung )
Wie Peninsula Press weiter schreibt, sei die Nachfrage nach IT-Security-Experten 3,5 Mal schneller gewachsen als die nach anderen IT-Spezialisten und sogar 12 Mal schneller als die nach Arbeitsstellen überhaupt. Das führt dazu, dass IT-Security-Experten deutlich mehr verdienen als andere IT’ler. Bereits 2012 habe der Unterschied knapp 12.000 Dollar im Jahr betragen.
Die Frage sei nun laut Peninsula Press, ob genügend Menschen ausgebildet werden können, um die hohe Nachfrage nach IT-Sicherheitsexperten zu befriedigen. Eine Möglichkeit sei, den Anteil der Frauen zu erhöhen, die diesen Beruf gerne ausüben wollen. Laut einer Studie von 2013 seien 35 Prozent der befragten jungen Männer an Cyber-Security interessiert, aber nur 14 Prozent der jungen Frauen.
Verwandte Themen