com!-Academy-Banner
Deutsche Telekom

Sicherheitslücke im Speedport-Router

von - 28.05.2013
Die Deutsche Telekom hat in dem von ihr vertriebenen Router Speedport LTE II eine Sicherheitslücke entdeckt. Ein Software-Update steht bereits zur Verfügung.
Foto: Deutsche Telekom
Die Deutsche Telekom hat in dem von ihr vertriebenen Router Speedport LTE II eine Sicherheitslücke entdeckt. Ein Software-Update steht bereits zur Verfügung.
Die Deutsche Telekom hat den von ihr angebotenen Router Speedport LTE II nach eigenen Angaben einem intensiven Sicherheitstest unterzogen und ist dabei auf eine Sicherheitslücke gestoßen.
Die Sicherheitslücke soll einem Angreifer ermöglichen, die dem Nutzer zur Verfügung stehende Bandbreite einzuschränken. Sie soll nach Angaben der Telekom aber keine Auswirkungen auf die Sicherheit haben.
Die Deutsche Telekom hat bereits ein Software-Update zur Verfügung gestellt. Den Download und eine Anleitung zum Einspielen des Updates finden Sie hier.
Für weitere Fragen können sich betroffende Kunden an die Telekom-Hotline unter der kostenfreien Telefonnummer 0800 330 6007 wenden.
Beim Speedport LTE II handelt es sich um einen WLAN-Router für die Nutzung von kabellosem Internet über den Mobilfunkstandard LTE.
Die Router Speedport LTE und Speedport HSPA sind laut Telekom von der Sicherheitslücke nicht betroffen.

Fazit

Da LTE noch nicht wirklich weit verbreitet ist, dürften von der Sicherheitslücke nicht ganz so viele Nutzer betroffen sein. Wenn Sie aber diesen Router nutzen, dann sollten Sie in jedem Fall das Software-Update einspielen.
Übrigens: Mehr zu LTE erfahren Sie im Artikel „Turbo-Internet mit LTE“.
Verwandte Themen