com!-Academy-Banner
Sicherheit

Nutzlose Apps oder Malware?

von - 27.12.2012
Nutzlose Apps oder Malware?
Kaspersky Lab hat im Amazon App-Shop betrügerische Apps entdeckt. Sie enthalten keinen gefährlichen Schadcode wie Viren oder Trojaner, sondern täuschen Fähigkeiten vor, über die sie nicht verfügen.
Roel Schouwenberg, ein Experte von Kaspersky Labs hat laut einem Blogeintrag mehrere kostenpflichtige Apps aus dem Amazon App-Shop als Malware bezeichnet. Internet Accelerator Speed Up beispielsweise wird dem Kunden als Beschleuniger für die Internetverbindung angepriesen. Allerdings erweist sich die App in der Praxis als völlig wirkungslos. Die einzige Leistung besteht in einer Meldung, in der es heißt, die Internetverbindung sei verbessert worden.
Aber derselbe Anbieter kann es noch besser. Er preist eine geradezu abenteuerliche Wunder-App namens Shake Battery charger an, dank derer sich durch einfaches Schütteln des Handys die Akkus wieder aufladen sollen. Das ist natürlich völliger Unsinn. Das Einzige, was diese App dem Nutzer bietet, ist die unnötige Belegung von Speicherplatz und zusätzliche Werbung. Inzwischen sind beide Apps bei Amazon nicht mehr verfügbar.
Fraglich bleibt, ob solche Apps tatsächlich schon in die Kategorie Malware einzustufen sind oder ob es sich nicht nur um ein falsches Werbeversprechen handelt. Der Kaspersky-Virenscanner erkennt die erwähnten Apps als HEUR:Hoax.AndroidOS.FakeBapp.a. Der Virenscanner wird damit zu einem Bewertungs-Tool für Android-Apps.
Auch andere App Stores haben mit Fake-Apps zu kämpfen. Bei Google Play gibt es beispielsweise die App Charge by Shake, die ebenfalls eine Akku-Aufladung durch Schütteln des Smartphones oder beim Gehen verspricht. Hier findet sich allerdings in der Beschreibung der Hinweis "Diese App ist für Spaß Zweck nur!". Merkwürdig ist nur, das eine Spaß-App umfangreiche Rechte wie "Telefonstatus und Identität abrufen" und "Lesezeichen für Webseiten setzen" einfordert. Immerhin wird die App kostenlos angeboten. iPhone- und iPad-Nutzer sollen dagegen für nutzlose Apps zahlen. Bei iTunes gibt es für 2,99 Dollar den Power Charger iShake, über den sich der Akku aufladen lassen soll. Beim Charger Solar Battery für 1,24 Dollar deutet immerhin die Kategorie "Entertainment" darauf hin, dass es sich um eine Spaß-App handelt.
Verwandte Themen