com!-Academy-Banner
Sicherheit

Mozilla veröffentlicht Firefox und Thunderbird 17

von - 21.11.2012
Mozilla veröffentlicht Firefox und Thunderbird 17
Mozilla hat die Version 17 von Firefox und Thunderbird veröffentlicht. Die Entwickler schließen zahlreiche Sicherheitslücken, beseitigen Fehler und spendieren dem Browser eine Facebook-Integration.
Mozilla hat in Firefox 17 insgesamt 16 Sicherheitslücken geschlossen, von denen sechs als kritisch eingestuft wurden. Pufferüberläufe und Speicherfehler erlauben Angreifern aus der Ferne Schadcode einzuschleusen und auszuführen. Bei zwei Fehlern handelt es sich um sogenannte Use-after-free-Lücken. Daneben stopft der Konzern noch neun Sicherheitslücken mit hohem und einen mit einem niedrigen Risiko. Angreifer können die Lücken unter anderem ausnutzen, um Schadcode innerhalb der Sandbox auszuführen und das Programm zum Absturz zu bringen. Eine Übersicht mit den beseitigten Sicherheitslücken finden Sie in den Security Advisories for Firefox.
Eine neue Sicherheitsfunktion bietet die Möglichkeit iFrames in einer Sandbox ausführen zu lassen. Damit können Web-Entwickler verhindern, dass schädliche Inhalte über iFrames eingebunden werden.
In Firefox 17 hat Mozilla eine "Social API" eingebaut. Damit lassen sich Dienste sozialer Netzwerke direkt in den Browser integrieren. Zurzeit ist es nur möglich, das mit dem Facebook Messenger und einigen anderen Facebook-Funktionen auszuprobieren. Der Nutzer kann beispielsweise über die integrierte Navigations-Symbolleiste Nachrichten lesen und Freundschaftsanfragen bestätigen. Laut einem Blogbeitrag von Tom Lowenthal bleibt dabei aber die Privatsphäre der Nutzer geschützt, da es sich um eine Opt-in-Funktion handelt.
Da sich die Social API noch in der Testphase befindet, ist sie noch nicht standardmäßig aktiviert. Wer sie ausprobieren möchte, muss über about:config die Variablen "social.active" und "social.enabled" auf "True" setzen.
Darüber hinaus hat Mozilla in Firefox mehrere Hundert Fehler behoben. Außerdem löst Firefox 17 ESR den bisherigen Firefox 10 ESR für Firmen und andere Nutzer ab, die nur die laufende Versorgung mit Sicherheitsupdates, aber nicht automatisch jede Neuentwicklung haben wollen.
Es ist außerdem ein Update auf Thunderbird 17 verfügbar, in dem die gleichen Fehler wie in Firefox behoben wurden. Daneben gibt es nur einige kosmetische Änderungen. Auf der rechten Seite erscheint eine neue Menü-Schaltfläche und die Tabs befinden sich jetzt in der Titelleiste.
Verwandte Themen