com!-Academy-Banner
Trekstor

WLAN-Festplatte mit Hotspot und USB 3.0

von - 15.01.2014
Trekstor: WLAN-Festplatte mit Hotspot und USB 3.0
Foto: Trekstor
Trekstor bringt eine WLAN-Festplatte in den Handel, die von einem internen Akku mit Energie versorgt wird und über einen USB-3.0-Port verfügt. Daten lassen sich kabellos austauschen.
Trekstor liefert mit der Datastation Pocket Air eine mobile WLAN-Festplatte für den kabellosen Datentransfer im Heimnetzwerk aus. Das Gerät unterstützt die WLAN-Standards 802.11b/g/n und soll als flexibler zentraler Speicherort für digitale Daten aller Art fungieren. Dazu wird es per Ethernet-Netzwerkkabel oder WLAN mit dem Router verbunden und anschließend als NAS-Server genutzt.
Datastation Pocket Air
Über USB 3.0 kann man das Laufwerk direkt an den PC anschließen.
(Quelle: Trekstor)
Dank eines integrierten Li-Polymer-Akkus soll sich das rund 285 Gramm schwere und 82 x 25 x 129 Millimeter große Gerät auch unterwegs als mobiler Datenspeicher verwenden lassen. Gummimuffen im Gehäuse sollen die eingebaute Festplatte bei der mobilen Verwendung schützen. Da die Datastation Pocket Air ein eigenes Funknetz bereitstellt, ist man etwa im Hotel nicht auf ein vorhandenes WLAN angewiesen.
Im Inneren arbeitet ein 2,5-Zoll-Festplattenlaufwerk mit wahlweise 500 GByte (rund 90 Euro) oder 1 TByte Speicherkapazität (120 Euro). Zur kabelgebundenen Verbindung mit einem Rechner verfügt das Gerät über eine USB-3.0-Schnittstelle.
Auch als Zusatzakku für mobile Geräte kann man die Datastation Pocket Air verwenden: Geht der Smartphone-Akku abseits einer Steckdose zur Neige, kann man das Handy via USB-Kabel aufladen.

Fazit

Gedacht ist die Trekstor Datastation Pocket Air vornehmlich zum Austausch Dokumenten, Videos, Fotos und Musikdateien. Vom Gerät dürften vor allem Vielreisende profitieren.
Verwandte Themen