com!-Academy-Banner
Herber Rückschlag

Microsoft verzichtet auf eigenen CeBIT-Stand

von - 15.07.2016
Der Microsoft-Stand auf der CeBIT 2016
Foto: CeBIT / Deutsche Messe
Die CeBIT muss im kommenden Jahr auf eines ihrer Zugpferde verzichten. Microsoft wird nicht wie gewohnt mit einem Stand in Halle 4 vertreten sein, sondern nur bei Partnern in verschiedenen Hallen.
Das dürfte der Messeleitung nicht gefallen: Microsoft wird im nächsten Jahr nicht mit einem eigenem Stand auf der CeBIT vertreten sein. Dies berichtete die Wirtschaftswoche vorab, auf der WPC (Worldwide Partner Conferenz) in Toronto wurde dies dann von Microsoft bestätigt. Grundsätzlich habe der Hersteller neue Messekonzepte entwickelt, bei denen Partner stärker in den Mittelpunkt gerückt werden sollen, so die Erklärung.
Für die CeBIT ist Microsofts Rückzug aus Halle 4 indes ein herber Rückschlag, der Stand war in den vergangenen Jahren einer der wenigen Publikumsmagnete in Hannover. Zwar wird Microsoft in verschiedenen Hallen bei Partnern vertreten sein, aber nicht mehr so prominent wie früher.

Redmonder haben Hannover Messe im Visier

Unterdessen kündigte Microsoft an, seine Präsenz auf der Hannover Messe zu verstärken, die im April 2017 stattfinden wird. Der Software-Riese wird dort, wie auch schon 2016, auf eine ganze Reihe von weiteren IT-Anbietern treffen, denn das Internet der Dinge spielt naturgemäß auf der führenden Leitmesse für die Industrie eine immer wichtigere Rolle.
Verwandte Themen