com!-Academy-Banner
Übernahme

Facebook kauft Videoanalyse-Start-up Source3

von - 25.07.2017
Facebook
Foto: shutterstock.com/Sukharevskyy Dmytro (nevodka)
Facebook hat das Videoanalyse-Start-up Source3 gekauft. Mit der von Source3 entwickelten Technologie will das soziale Netzwerk ab sofort Urheberrechtsverletzungen bei Videos im Feed schneller erkennen.
Das soziale Netzwerk Facebook hat sich das Videoanalyse-Unternehmen Source3 geschnappt. Das Start-up hat eine Technologie entwickelt, die Urheberrechtsverletzungen in Videos erkennt. Somit soll das Team von Source3 Facebook künftig dabei unterstützen, das geistige Eigentum der User besser vor Missbrauch zu schützen, berichtet Techcrunch.

Ergänzung für die Rights Manager Software

Die Technologie soll Facebooks "Rights Manager Software" ergänzen, die ähnlich wie YouTubes Content ID funktioniert. Diese ermöglicht es den Urhebern ihren Videos eine Art Fingerabdruck zu verleihen. Damit soll verhindert werden, dass Fremde den Video-Content auf Facebook hochladen.
Facebook hat das Unternehmen und das gesamte Team von Source3 übernommen. Die Mitarbeiter werden künftig von Facebooks Geschäftsstelle in New York City aus arbeiten. Die Unternehmenssprecherin von Facebook, Vanessa Chan, teilte gegenüber Techcrunch mit: "Wir freuen uns mit Source3 zusammenzuarbeiten und sind gespannt darauf von ihrer Expertise aus den Bereichen des Leitungsschutzrechts, des Markenrechts sowie des Urheberrechts zu lernen."
Das Videoanalyse-Start-up Source3 wurde 2014 gegründet und hat in den vergangen Jahren rund vier Millionen US-Dollar eingenommen. Das meiste Geld stammt davon aus einer Finanzierungsrunde aus dem Jahr 2015, die von Contour Venture Partners angeführt wurde.
Verwandte Themen