com!-Academy-Banner

Neue Azure-Dienste für Big Data

SQL Azure Data Warehouse und Azure Data Lake

von - 30.04.2015
Microsoft-Chef Satya Nadella
Auf dem Weg in die Cloud: Microsoft-Chef Satya Nadella setzt seine Hoffnung auf Cloud-Dienste wie Azure und Office 365.
(Quelle: Microsoft )
Das Verwalten riesiger Datenmengen will Microsoft mit dem neuen „SQL Azure Data Warehouse“ erleichtern. Dieser „Warehouse as a Service“-Dienst lässt sich laut Redmond „innerhalb von Sekunden erweitern, zurückfahren und pausieren“.
Mit „Azure Data Lake“ bietet das Unternehmen zudem einen „offenen und hochskalierbaren Datenspeicher an, der Dateien in der Größe von Petabytes“ verwalten kann. Dank einer Highspeed-Integration Mit „Azure HD Insight“, „Azure Machine Learning“, „Cloudera“ und „Hortonworks“ sollen Kunden damit in der Lage sein, auch gigantische Datenmengen schnell auszuwerten.
Microsoft verschiebt den Fokus von Azure damit immer weiter in Richtung Big Data und Analytics.
Wenn Sie sich für den Zusammenhang von Azure und Big Data & Analytics interessieren, dann diskutieren Sie mit uns in unserer Xing-Gruppe „Big Data & Analytics in Unternehmen“.

Verwandte Themen