com!-Academy-Banner
Build-Konferenz 2015

Neue Azure-Dienste für Big Data

von - 30.04.2015
Microsoft Build-Konferenz 2015
Azure wird immer Big-Data-tauglicher. Auf der Entwickler-Konferenz Build 2015 hat Microsoft neue Cloud-Dienste vorgestellt, die auf die Verwaltung und Analyse großer Datenmengen zielen.
Zuschauer auf der Build 2015
Built-Konferenz 2015: Viele Besucher der Microsoft-Veranstaltung in San Francisco interessierten sich für Neuerungen bei Azure.
(Quelle: Scott Guthrie, Microsoft)
Microsoft setzt auf die Cloud: Auf der derzeit stattfindenden Build-Konferenz in San Francisco hat Microsoft nicht nur Neuigkeiten zu Windows 10, sondern auch Details über neue Azure-Services veröffentlicht. Viele dieser Dienste richten sich an Firmen, die große Datenmengen verwalten und analysieren müssen. Andere zielen auf eine Verbesserung der Sicherheit. So präsentierte das Unternehmen auch neue Sicherheitsfunktionen für „Azure SQL Server Database“, darunter die sofort verfügbare „Transparent Data Encryption“.
Diese „Transparente Datenverschlüsselung“ (TDE) wurde bereits in SQL Server 2014 genutzt. Sie verschlüsselt sensible Daten in der Datenbank und schützt den für die Verschlüsselung verwendeten symmetrischen Schlüssel mit einem Zertifikat. Wenn ein asymmetrischer Schlüssel zum Einsatz kommt, dann schützt Microsoft ihn mit einem EKM-Modul (Extensible Key Management).
Zudem stellte Microsoft „Azure SQL Database Elastic Database“ vor. Diese Lösung soll es unabhängigen Software- und Service-Anbietern ermöglichen, je nach Bedarf auf Tausende von Datenbanken zuzugreifen und dabei von einem effizienteren Ressourcenverbrauch – eben „elastisch“ – zu profitieren.
Verwandte Themen