com!-Academy-Banner

SSID

Der Service Set Identifier (SSID) oder der „Network Name“ ist der frei wählbare Name eines WLANs nach dem Funknetz-Standard 802.11 (IEEE-Norm).
Verwandte Themen

VeraCrypt-Datensafe
TrueCrypt-Alternative

VeraCrypt sichert Daten im Hochsicherheitstrakt

VeraCrypt verschlüsselt Laufwerke, Partitionen und Dateien. Das Open-Source-Tool bietet sich als Alternative für das nicht mehr weiterentwickelte Programm TrueCrypt an. >>

WLAN

Funknetz ohne Router

Auf Reisen findet sich nicht immer ein WLAN-Hotspot fürs Notebook. Mit einem Android-Smartphone und einer kostenlosen App bauen Sie einfach Ihren eigenen auf. >>

Netzwerk-Troubleshooting
LAN & WLAN

Netzwerk-Troubleshooting

Verbindungsabbrüche beim Surfen, niedrige Übertragungsraten oder nicht auffindbare PCs: com! zeigt, wie Sie Netzwerkprobleme aufspüren und beseitigen. >>

WLAN

SSID ohne Umlaute nutzen

Wenn einige Geräte das Funknetz partout nicht erkennen, dann liegt es häufig an WLAN-Namen mit Umlauten. Vor allem Geräte, die auf Linux basieren, haben damit Probleme. >>

10 Tools für Ihr WLAN
Netzwerk-Analyse

10 Tools für Ihr WLAN

Die Programme messen die Signalstärken aller WLANs in der Nähe, helfen bei der Wahl des richtigen Funkkanals und decken unerwünschte Mitbenutzer sowie Hintertüren in Ihrem Funknetz auf. >>

So wird das Handy zum WLAN-Hotspot
Android

So wird das Handy zum WLAN-Hotspot

Die Internetverbindung eines Android-Smartphones lässt sich auch von anderen Geräten mitbenutzen, etwa von einem Notebook. Das ist vor allem im Urlaub praktisch, wenn nur eine SIM-Karte verfügbar ist. >>

Fünf Tools für ein sicheres WLAN
Sicherheit

Fünf Tools für ein sicheres WLAN

Die Reichweite eines WLAN ist nicht auf die eigene Wohnung begrenzt und beim Surfen in offenen Netzen ist besondere Vorsicht geboten. com! stellte Tools vor, mit denen Sie die Sicherheit verbessern. >>

Datenaustausch per WLAN zwischen PC und Smartphone
Mobile Geräte

Datentausch per WLAN zwischen PC & Smartphone

Dateien lassen sich zwischen Smartphone und PC auch über eine WLAN-Verbindung übertragen. Sie können dafür entweder einen FTP-Server verwenden oder auf eine Windows-Freigabe zugreifen. >>

7 Regeln für ein sicheres WLAN
Sicherheit

7 Regeln für ein sicheres WLAN

Bei der Absicherung des WLANs geht es nicht nur um den Schutz der eigenen Daten. Denn wer sein Funknetzwerk nicht vor fremdem Zugriff schützt, muss auch mit rechtlichen Konsequenzen rechnen. >>

Eigenes WLAN aus Google Datenbank entfernen
Sicherheit

Eigenes WLAN aus Google Datenbank entfernen

Google nutzt auch WLANs zur Standortbestimmung von Geräten. Wer nicht möchte, dass Google das eigene WLAN und dessen Position registriert, kann dieses jetzt aus der Google-Datenbank entfernen. >>