com!-Academy-Banner
Screencast und Videoschnitt

TechSmith Camtasia 9 im Test

von - 09.01.2017
Camtasia
Foto: Camtasia
Professionelle Präsentationen und ansprechende Schulungsvideos sind das Metier von TechSmiths Camtasia 9. Einzig die Rendering-Performance kann im Test nicht überzeugen.
Camtasia ist eine Multifunktions-Software für Unternehmen: Man erstellt damit Screencasts als Schulungsvideos von Windows- oder Mac-Anwendungen sowie iOS- oder Android-Apps, schneidet Videopräsentationen oder kreiert lebendige Powerpoint-Präsentationen.

Ohne Profi-Knowhow zum Ergebnis

Camtasia 9
Camtasia 9: Die Software überzeugt mit einer komfortablen Bedienung.
Die Bedienoberfläche von Camtasia ähnelt der eines klassischen Videoschnittprogramms mit Video- und Tonspuren sowie Effekten. Die geläufigste Funktion der Software ist die Aufnahme eines Windows- oder Mac-Desktops. Damit waren im Test kleinere Schulungsvideos schnell erstellt. Der Ton lässt sich bei der Aufnahme live mitsprechen oder später einfügen.
Interessant: Eingefügte Sprechblasen mit Texten lassen sich als Skript auslesen, übersetzen und wieder einfügen. So sind auch mehrsprachige Screenvideos möglich. Recht neu ist die Möglichkeit, die Screens von iOS oder Android aufzunehmen. Man muss dazu nur die passende App installieren. Über das Ausgabeformat braucht man sich zu Beginn noch keine Gedanken zu machen. Erst am Ende wählt man aus einer umfangreichen Liste alle möglichen Videoformate aus. Dabei lassen sich Videos lokal speichern, bei Google Drive  oder etwa auf Youtube ablegen. Ein Format-Chaos gibt es nicht  – alles wird so übergeben, wie Youtube es benötigt.
Mit Hilfe eines Add-ins lassen sich Powerpoint-Präsenta­tionen um Animationen erweitern. Auf diese Weise einfache  Folien schnell mit Animationen, Zooms, Pfeilen, Hinweisen oder Farben aufzupeppen, klappte im Test mühelos. Auch klassischer Videoschnitt ist ohne Weiteres möglich, etwa für kleine Unternehmenspräsentationen.

TechSmith Camtasia 9

Preis

190 Euro (Einzelplatzversion)

Systemanforderungen

Quad-Core-i5-Prozessor oder besser

Unterstützte Betriebssysteme

Windows 7, 8 und 10 (jeweils 64-Bit-Versionen), Mac OS ab 10.10

GPU-Unterstützung

DirectX-kompatible Videoadapter mit 128 MByte Videospeicher, Pixel Shader 4.0

Funktionen

Importformate Fotos

JPG, PNG, BMP, GIF

Importformate Sound

WAV, MP3, M4A, WMA

Importformate Video

CAMREC, TREC, AVI, MPG, MPEG, WMV, MOV, MTS, M2TS, WMA, SWF

Verfügbare Add-ins

Microsoft Powerpoint

Verfügbare Apps

iOS und Android (jeweils im App-Store)

Unterstützte Cloud-Speicher

Google Drive, OneDrive for Business

Direkt unterstützte Videoplattformen

Youtube, Vimeo,
Screencast.com

Ausgabeformate

MP4 bis 1080p als Datei oder mit Smart-Player samt Skript für HTML5, WMV, AVI, GIF-animiert, M4A Audio, Direktübergabe der Videodatei an Videoplattformen

Verwandte Themen