com!-Academy-Banner
Android

Smartphone als Speicher-Stick einsetzen

von - 15.05.2012
Smartphone als Speicher-Stick einsetzen
Viele Smartphones und Tablet-PCs bieten ausreichend Speicherplatz für Fotos, Videos und Musikdateien. So wird das Handy zum mobilen Speicher-Medium für Ihre Dateien.
Sie haben das Smartphone in der Regel immer dabei, wenn Sie Verwandte und Freunde besuchen oder zur Arbeit gehen. Da liegt es auf der Hand, das Android-Gerät gleichzeitig auch als Speichermedium zu nutzen, um beispielsweise Filme, Fotos, Musikdateien und Dokumente zu transportieren und auf anderen Computern dann auf die Inhalte zuzugreifen.
Ohne Treiber lässt sich das Android-Smartphone unter Windows nicht als Laufwerk laden (Bild 1).
Ohne Treiber lässt sich das Android-Smartphone unter Windows nicht als Laufwerk laden
Voraussetzung für die Nutzung des Smartphone-Speichers an einem PC sind die installierten Treiber des jeweiligen Geräts. Haben Sie zum Beispiel zuhause auf dem Windows-Rechner und im Büro die HTC-Sync-Software für ein HTC-Smartphone installiert, lässt es sich mit einem USB-Kabel leicht als Wechsellaufwerk in Betrieb nehmen. Wenn das nicht ohne weiteres möglich ist, gibt’s einen Trick: Da in den meisten Smartphones eine SD-Speicherkarte steckt, kann sie zum Austausch von Dateien verwendet werden. Sie benötigen nur einen Cardreader, der bei vielen modernen PCs und Notebooks zur Ausstattung zählt.

Smartphone-Treiber installieren

Wenn Sie das Android-Smartphone an mehreren PCs nutzen wollen, müssen dort die passenden Gerätetreiber installiert sein. Ohne solche Treiber kann Windows das Smartphone nicht erkennen und zeigt es als unbekanntes Gerät im Geräte-Manager an. Wenn Sie die vom Smartphone-Hersteller mitgelieferte Software installieren, werden die Treiber automatisch eingerichtet.
Bevor Sie die Speicherkarte aus dem Handy entnehmen, sollte sie sicher entfernt sein (Bild 2).
Im Smartphone befinden sich in der Regel MicroSD-Karten (links im Bild). Der Adapter rechts kann die kleinen Karten in einem SD-Karten-Slot verfügbar machen
Möchten Sie das Android-Smartphone ausschließlich als Wechsellaufwerk unter Windows ansprechen, müssen Sie nicht zwingend die komplette Software-Suite des Herstellers installieren. Unter der URL http://developer.htc.com finden Sie für HTC-Geräte beispielsweise am Ende der Seite den Download-Link der USB-Treiber. Oder Sie schauen im Forum der XDA-Developers unter http://tinyurl.com/3zswjgf  vorbei. Für Samsung-Geräte gibt’s passende Treiber beispielsweise bei Softpedia.com.
Die Installation der Gerätetreiber ist einfach. Entpacken Sie das Treiberarchiv etwa mit dem Tool 7-Zip in einen Ordner auf der Festplatte, etwa HTC-Treiber, und schließen Sie das HTC-Smartphone an. Wenn Sie nach dem Treiber gefragt werden, wechseln Sie in das Verzeichnis mit den extrahierten Dateien. Der Treiber wird installiert und das Smartphone als Wechsellaufwerk erkannt — vorausgesetzt, die Einstellung „Festplatte“ ist unter Android eingeschaltet. Wie das funktioniert, lesen Sie im Artikel „Datentausch zwischen Android und PC“.
Verwandte Themen