com!-Academy-Banner
Google vs. Microsoft

Youtube-App für Windows Phone gesperrt

von - 16.08.2013
Youtube-App für Windows Phone wieder gesperrt
Foto: iStockphoto.com/DNY59
Am Mittwoch hat Microsoft eine neue Youtube-App für Windows Phone veröffentlicht. Inzwischen wurde diese jedoch wieder aus dem App-Store entfernt. Der Grund dafür heißt angeblich HTML5.
Google hat die am Mittwoch von Microsoft veröffentlichte Youtube-App für Windows Phone bereits wieder deaktiviert. Die offizielle Begründung, die unter anderem dem US-Newsportal "TheVerge" vorliegt, lautet, dass die Anwendung erneut nicht den von Google vorgegebenen Richtlinien entsprochen hätte. Details werden dabei nicht genannt.

Reine Schikane

Microsoft vermutet hinter der erneuten Sperrung allerdings einen ganz anderen Grund. In einer offiziellen Stellungnahme wirft  Microsoft-Mitarbeiter David Howard Google vor, die Vorwürfe gegen Microsoft seien lediglich Ausflüchte. Google wolle einfach nicht, dass Microsoft seinen Windows-Phone-Nutzern dieselbe User Experience bietet, die auch iOS- und Android-Nutzer haben. Für beide Systeme hätte Google eigene Youtube-Apps entwickelt. Lediglich bei Windows Phone habe man es Microsoft selbst überlassen, eine entsprechende Anwendung zu entwickeln. Und an diese habe man auch noch wesentlich höhere Anforderungen gestellt, als an die iOS- und Android-Apps.

Knackpunkt HTML5

So habe Google von Microsoft erwartet, seine Youtube-App in HTML5 umzusetzen. Da dies aber sehr schwierig zu realisieren sei, habe man sich darauf geeinigt, gemeinsam an einer nativen HTML5-Anwendung zu arbeiten. Bis zu deren Fertigstellung habe Microsoft seinen Usern eine Youtube-App ohne HTML5 zur Verfügung stellen wollen. Damit sei Google aber nicht einverstanden gewesen; das sei der eigentliche Grund, warum die App gesperrt wurde.
Nichtsdestotrotz, so Howard, freue man sich auf die Zusammenarbeit mit Google und darauf, seinen Nutzern endlich die User Experience bieten zu können, die sie verdienen. In der Zwischenzeit jedoch solle Google die Youtbe-App für Windows Phone doch bitte wieder entsperren.

Fazit

Der ewige Zwist zwischen Microsoft und Google geht weiter - und die Leidtragenden sind die Nutzer. Denn die sind es letztendlich, die schon wieder ohne funktionierende Youtube-App dastehen. Bleibt abzuwarten, ob Google Microsofts Drängen nachgibt, oder ob sich Windows-Phone-User noch so lange gedulden müssen, bis die gemeinsame HTML5-Version von Microsoft und Google vorliegt.
Verwandte Themen