com!-Academy-Banner
Jetzt für alle Autos

QR-Code-Sticker führt zur KFZ-Rettungskarte

von - 11.07.2014
Ein kleiner Aufkleber mit QR-Code kann Leben retten. Die vom ADAC empfohlenen Sticker führen Rettungskräfte nach einem Autounfall zu Rettungskarten mit wichtigen Konstruktionsdetails des Fahrzeugs.
Foto: Herberger GmbH
Ein kleiner Aufkleber mit QR-Code kann Leben retten. Die vom ADAC empfohlenen Sticker führen Rettungskräfte nach einem Autounfall zu Rettungskarten mit wichtigen Konstruktionsdetails des Fahrzeugs.
QR-Plakette: Die Aufkleber werden am Tankdeckel und an der B-Säule der gegenüberliegenden Fahrzeugseite montiert. Zusätzlich wird an der Windschutzscheibe eine Hinweisplakette befestigt.
QR-Plakette: Die Aufkleber werden am Tankdeckel und an der B-Säule der gegenüberliegenden Fahrzeugseite montiert. Zusätzlich wird an der Windschutzscheibe eine Hinweisplakette befestigt.
(Quelle: Herberger GmbH)
Seit Ende 2013 werden PKWs von Mercedes-Benz und Smart mit zwei QR-Code-Aufklebern versehen . Diese Aufkleber lassen sich mit einer beliebigen QR-Code-Reader App am Smartphone auslesen, um eine fahrzeugspezifische Rettungskarte abzurufen. Die nach einem Verkehrsunfall für eine schnellere Bergung von Menschen so wichtigen Aufkleber gibt es nun auch für andere Fahrzeuge.
Die Rettungskarte zeigt für die Rettung relevante Bauteile, wie Airbag, Gurtstraffer, Batterie, Kraftstofftank oder Verstärkungen der Karosserie in einer Fahrzeugskizze. Die Rettungskräfte können dadurch schnell die optimalen Angriffspunkte für Bergungsgeräte wie Rettungsschere oder Spreizer identifizieren.
Der ADAC empfiehlt seinen Mitgliedern, die fahrzeugspezifische Rettungskarte hinter der Fahrersonnenblende anzubringen, bis flächendeckend in ganz Europa eine elektronische Datenübermittlung an die Unfallstelle möglich ist. Entsprechende Rettungskarten sind über die Website des Automobilclubs oder über die Rettungskartensuchmaschine verfügbar.
Bilderstrecke
5 Bilder
Datamatrix-Codes: Datamatrix-Codes sind meist aus vier Quadraten aufgebaut. Die linke und untere Seite jedes Quadrats ist eine durchgezogene Linie. Gegenüber findet sich eine gepunktete Linie. Große Firmen nutzen den Service Stampit der Deutschen Post und
Aztec-Codes: Die Deutsche Bahn nutzt diese Codes für die Online-Tickets. Merkmal der Codes sind die mittig ausgerichteten Quadrate mit Mittelpunkt. Die Daten sind außen herum verteilt.
QR-Codes (Positionierung): In drei der vier Ecken eines QR-Codes finden sich Positionsmarkierungen. Sie helfen dem Leseprogramm zu erkennen, wie stark ein Foto vom QR-Code verdreht ist.
QR-Codes (Ausrichtung): Die Ausrichtungsmarkierung hilft dem Leseprogramm zu erkennen, ob das Foto eines QR-Codes perspektivisch verzerrt ist. Auch Knicke und Wellen lassen sich so korrigieren.

Profi-Wissen :

Datenmatrix — Datamatrix-, AR- und QR-Codes

>>
Zusätzlich empfiehlt sich aber ähnlich wie bei Mercedes-Benz und Smart auch die Montage eines QR-Code-Sticker an der Innenseite des Tankdeckels und an der B-Säule der gegenüberliegenden Fahrzeugseite, damit sich die Rettungskarte auch schnell per Smartphone abrufen lässt. Eine zusätzliche Hinweisplakette an der Windschutzscheibe verweist die Rettungskräfte dabei auf die QR-Code-Sticker. Ein entsprechendes QR-Etiketten-Set ist nun für nahezu alle Fahrzeuge über die Herberger GmbH zum Einführungspreis von 5 Euro inklusive Versand verfügbar. Zum Auslesen der Codes eignet sich beispielsweise die Android-App QR Droid oder die iPhone-App QR Code Scanner.
Verwandte Themen