com!-Academy-Banner
Operation Center 11

Alternativer Dateimanager mit Gestensteuerung

von - 26.11.2013
Operation Center 11: Alternativer Dateimanager mit Gestensteuerung
Das deutsche Softwarehaus JMMG Communications hat seinen alternativen Zweifenster-Dateimanager Operation Center fit für Windows 8 und 8.1 gemacht.
Bereits seit längerem bietet die JMMG Communications mit dem Operation Center eine Alternative zum Standard-Dateimanager von Windows an. Nun erscheint mit der Version 11 eine runderneuerte Version mit Touchscreen-Unterstützung und weiteren ergänzenden Features, die die Arbeit mit dem neuen Betriebssystem Windows 8 erleichtern sollen.
Neben der Zweifensterdarstellung zum schnellen Kopieren und Verschieben von Dateien sind in Operation Center 11 auch viele Funktionen integriert, die normalerweise den Einsatz weiterer Tools nötig machen. So lassen sich Dateien direkt aus dem Manager-Fenster auf einen FTP-Server hochladen. Der eingebaute Editor erlaubt die Bearbeitung von Text- oder Bilddateien ohne Zusatz-Software. Auch Funktionen zur Laufwerksbereinigung und zur Datenanalyse lassen sich im Operation Center aktivieren. Bei weiteren Features hat der Standard-Dateimanager von Windows allerdings aufgeholt: So sind ZIP-Archive und weitreichende Bildverwaltung keine Exklusiv-Features mehr.
Neu in der Version 11 der für 22,99 Euro erhältlichen Software sind neben der Touchscreen-Unterstützung auch das Datei-Browsen mit Tabs, eine erweiterte Zwischenablage mit der Option zur Speicherung mehrerer Bilder/Texte auf einmal sowie eine neu gestaltete Aufgaben- und Vorschauleiste.

Fazit

Bei seinem Erscheinen vor 16 Jahren enthielt das Operation Center noch viele einzigartige Funktionen, doch mittlerweile sind viele der Features auch im Standard-Dateimanager von Windows enthalten. Immer noch klar im Vorteil ist der alternative Manager allerdings bei den Editor-Funktionen und dem direkten FTP-Upload.
Verwandte Themen