com!-Academy-Banner
Android-Flaggschiff mit Slider-Kamera

Xiaomi schickt das Mi Mix 3 ins Rennen

von - 25.10.2018
Xiaomi Mi Mix 3
Foto: Xiaomi
Der chinesische Hersteller Xiaomi hat mit dem Mi Mix 3 sein neues Android-Flaggschiff präsentiert. Das Smartphone ist mit einem rahmenlosen Display ohne Notch, einer Slider-Frontkamera und mit bis zu 10 GByte RAM ausgestattet.
Xiaomi leitete Ende 2016 mit dem Mi Mix den Smartphone-Trend zu rahmenlos verbauten Displays ein. Jetzt gehen die Chinesen mit der Neuauflage Mi Mix 3 an den Start und liefern dabei ein beachtliches Display-Gehäuse-Verhältnis von 93, 4 Prozent ab. Möglich macht dies ein Slider-Mechanismus für die Frontkameras. Dadurch kann beinahe die gesamte Front des Smartphones vom 6,4 Zoll großem AMOLED-Display eingenommen werden, das von Samsung zugeliefert wird. Die von vielen Herstellern genutzte (Notlösung) Notch entfällt beim Mi Mix 3 hingegen.
Slider-Kamera
Die Frontkamera ist beim Mi Mix 3 über einen Slider-Mechanismus im Gehäuse integriert.
(Quelle: Xiaomi )
Auch bei der übrigen Ausstattung geht Xiaomi in die Vollen: So kommt als Chipset mit dem Snapdragon 845 Qualcomms aktuell schnellster Smartphone-Prozessor zum Einsatz. Dem Chip stehen je nach Modellvariante bis 10 GByte Arbeitsspeicher zur Verfügung. An Datenspeicher werden maximal 256 GByte bereitgestellt.
Für ordentliche Schnappschüsse ist auf der Gehäuserückseite eine Dualkamera mit zwei 12-Megapixel-Sensoren verbaut, die bereits im Schwestermodell Mi 8 gute Dienste leistet. Die Kamera-Experten von DxO bewerten das Setup des Mi Mix 3 mit einem Score von 103 Punkten und damit auf Augenhöhe mit Samsungs Galaxy Note 9. Die Slider-Frontkamera besitzt ebenfalls zwei Linsen, die eine Auflösung von 24 beziehungsweise 2 Megapixel bieten. Ein LED-Blitz findet dank der Slider-Funktion ebenfalls Platz.
Erstmals bei einem Xiaomi-Smartphone mit an Bord ist auch eine separate Taste für den smarten Assistenten (Xiao Ai). Die Taste erlaubt dank der Unterscheidung von Klick, Doppelklick und anhaltendem Drücken auch verschiedene Shortcut-Funktionen. Ein ähnliches Prinzip verfolgt Samsung mit dem Bixby-Button an seinen Galaxy-Geräten.
Das Mi MIX 3 wird in China in den Farbvarianten Jade Green, Sapphire Blue und Onyx Black über Online- und Offline-Kanäle erhältlich sein. Die Preise beginnen bei umgerechnet rund 420 Euro für das Modell mit 6 GByte RAM und 128 GByte Speicher und enden beim Sondermodell Palace Museum Edition mit 10 GByte Arbeitsspeicher und 256 GByte Speicher, das für rund 630 Euro angeboten wird. Einzelheiten zur Verfügbarkeit und den Preisen auf den europäischen Märkten will Xiaomi in Kürze bekannt geben.
Verwandte Themen