com!-Academy-Banner
Sicherheit

Sicherheitslücke im Browser von Kindle Touch

von - 17.07.2012
Sicherheitslücke im Browser von Kindle Touch
Offenbar enthält der Webbrowser von Amazons Kindle Touch eine bereits seit drei Monaten bekannte gravierende Sicherheitslücke. Diese wird inzwischen auch für einen browserbasierten Jailbreak genutzt.
Über eine Sicherheitslücke im Browser des ebook-Readers Amazon Kindle Touch können Angreifer beliebige Shell-Befehle mit Root-Rechten ausführen. Damit ist es möglich, mit den höchsten Rechten auf das Linux-System des eBook-Readers zuzugreifen und dann beispielsweise die Zugangsdaten des Amazon-Kontos ausspähen und auf dessen Kosten elektronische Bücher zu kaufen. Die erfolgreiche Ausnutzung der Lücke setzt voraus, dass Nutzer des Kindle-Browsers eine speziell präparierte Webseite besuchen.
Die Sicherheitslücke wurde bereits im April 2012 in einen Forum beschrieben. Hier finden sich detaillierte Anleitungen, wie man sich über das Browser-Plugin libkindleplugin.so Zugang zu einer Root-Shell verschaffen und darüber beliebige Befehle absetzen kann. Das Plugin lässt sich scripten und ist somit über eine Webseite steuerbar, die im Browser auf dem Kindle Touch aufgerufen wird.
Die Sicherheitslücke lässt sich auch für einen Jailbreak nutzen. Nachdem dieser durchgeführt wurde, lässt sich zusätzliche Software auf dem Kindle Touch installieren.
Nach einer Meldung von heise Security arbeitet Amazon bereits an der Firmware-Version 5.1.1, mit der die Sicherheitslücke geschlossen werden soll. Teilweise wird die neue Firmware schon ausgeliefert. Bis auch für Ihr Gerät eine Aktualisierung verfügbar ist, sollten Sie den Browser des Amazon Kindle Touch besser nicht verwenden.
Verwandte Themen