com!-Academy-Banner
Microsoft

Office 2010 steht das Support-Ende bevor

von - 30.09.2020
Foto: Microsoft
Microsoft stellt den Support für Office 2010 ein – auch Sicherheitsupdates gibt es keine mehr. User sollten daher auf Alternativen umsteigen.
Während beim End-of-Life-Stichtag bei Windows 7 das Getöse im Netz riesig war, sagt ein anderer Player still und leise Tschüss. Die Büro-Suite Office 2010 von Microsoft erreicht ihr Supportende – und dies schon in zwei Wochen, nämlich am 13. Oktober 2020. Ab diesem Tag werden keine Updates mehr ausgespielt – ganz zu schweigen von etwaigen Neuentwicklungen. Dies bezieht sich auf Updates jeglicher Art, also sowohl auf neue Features, Fehlerbeseitigungen als auch auf Sicherheitsupdates.
Wer also noch gern einen Moment lang mit Office 2010 weiterarbeiten würde, dem sei empfohlen, innerhalb der nächsten zwei Wochen noch sämtliche Office-Updates einzuspielen, die Microsoft bis dahin anbietet. Aber auch mit den jüngsten Aktualisierungen der Software ist man keineswegs über den Stichtag hinaus sicher – allfällige Schwachstellen im Code oder anderweitige Sicherheitslücken sind danach entblösst und können durch Cyberkriminelle ausgenutzt werden.
Anders als beim eingangs erwähnten Windows 7 bietet Microsoft auch keine Extended Security Updates an – diese haben Windows 7 fast drei Jahre über seinen Zenit hinaus am Leben erhalten. Es ist deshalb anzuraten, baldmöglichst auf den Nachfolger aus Redmond – Microsoft 365 – oder auf eine alternative Office-Lösung auszuweichen, beispielsweise auf die Open-Source-Software LibreOffice.
Verwandte Themen