com!-Academy-Banner
Mainframes

IBM präsentiert den kleinen Großrechner z13s

von - 17.02.2016
IBM Mainframe z13s
Foto: IBM
Der neue Einstiegsgroßrechner IBM z13s verfügt über kryptografische Koprozessor-Karten. Damit verarbeitet er verschlüsselte Daten doppelt so schnell wie frühere Midrange-Systeme.
IBM setzt bei seinem Mainframe-Portfolio der z-Systems auf mehr Sicherheit. So verfügt der neue Einstiegsgroßrechner IBM z13s über kryptografische Koprozessor-Karten, die Daten doppelt so schnell ver- und entschlüsseln wie frühere Rechnergenerationen.
IBM Z13s
Z13s: Der neue Einstiegsgroßrechner von IBM.
(Quelle: IBM )
Zudem verbindet IBM die Mainframe-Technologie mit seinen Security-Software-Lösungen, um verschlüsselte Hybrid-Clouds zu unterstützen, die beim Einsatz in Hybrid-Cloud-Umgebungen die Aspekte Privileged Identity Management, Schutz sensibler Daten und integrierte Security Intelligence abdecken.
Eine Multi-Faktor-Authentifizierung ist nun direkt in das Betriebssystem der z/OS-Plattform integriert und als kostenfreies Beta-Angebot werden z13- und z13s-Kunden die z-Systems-Cyber-​​Security-Analytics-Dienste zur Verfügung stehen. Der Service soll auf Basis von Verhaltensanalysen und der Erkennung anomaler Nutzungsmuster die Überwachung potentieller Bedrohungen ermöglichen.
"Schnelle und sichere Transaktionsverarbeitung ist im Kern die Stärke des IBM Mainframes. Die Plattform unterstützt daher Kunden bei ihren wachsenden digitalen Geschäften in einer Hybrid-Cloud-Umgebung", sagt Tom Rosamilia, Senior Vice President, IBM Systems. "Mit dem neuen IBM z13s-System müssen Kunden nicht mehr zwischen Sicherheit und Leistung wählen. Die jetzt mögliche Geschwindigkeit von sicheren Transaktionen verbunden mit neuer Analysetechnologie, um bösartige Aktivitäten zu erkennen, und mit integrierten Angeboten von IBM Security hilft auch kleineren und mittelgroßen Kunden, das Wachstum ihrer Organisation mit einem soliden Sicherheitspuffer zu versehen."
Allgemein verfügbar sind die neuen z13s-Systeme laut IBM ab März dieses Jahres. Weitere Informationen stellt der Hersteller auf seinen Webseiten zum z-Systems-Portfolio bereit.
Verwandte Themen