com!-Academy-Banner
Business-Security-Suite

Kaspersky Endpoint Security 10 im Test

von - 13.11.2014
Die Firmen-Schutzlösung Endpoint Security 10 von Kaspersky überzeugte im com!-Test durch eine hervorragende Erkennung bei neuesten Bedrohungen.
Foto: Kaspersky
Die Firmen-Schutzlösung Endpoint Security 10 von Kaspersky überzeugte im com!-Test durch eine hervorragende Erkennung bei neuesten Bedrohungen.
Kaspersky-Server: Das Security Center verwaltet alle Module für den Admin und lässt eine gezielte Steuerung bis hin zum einzelnen PC zu.
Kaspersky-Server: Das Security Center verwaltet alle Module für den Admin und lässt eine gezielte Steuerung bis hin zum einzelnen PC zu.
Ähnlich wie andere Anbieter bietet Kaspersky seine Unternehmenslösung in mehreren Ausbaustufen an. Diese beginnen mit der Version Core, die nur aus dem Antiviren-Schutz, einer Firewall für den Client und einer zentralen Verwaltungs-Konsole, dem Kaspersky Security Center, besteht. In der folgenden Stufe Select ist bereits ein Modul für das Mobile Device Management enthalten.
Die weiteren Stufen Advanced und Total bringen etwa Lösungen für das Patch-Management, eine Lizenzverwaltung sowie Mail- und Web-Collaboration-Funktionen mit. Die Ausbaustufe Target Solutions schließlich hat zusätzlich Schutz-Module für Bereiche wie Virtualisierung, System-Management oder Storage zu bieten.

Endpoint Security 10.2

Hersteller

Kaspersky Lab

Preis (pro Jahreslizenz)

auf Anfrage

Leistung

Erkennung beim Real-World-Test: Mai / Juni

100,00 / 100,00 %

Erkennung beim Referenz-Set: Mai / Juni

99,62 / 99,79 %

Belastung des Client-PCs

gering

Fehlalarme bei sauberen Webseiten: Mai / Juni

0 / 0

Falsch erkannte Software beim System-Scan: Mai / Juni

0 / 1

Falsche Warnungen beim Installieren sauberer Software

0

Weitere Funktionen (unbewertet)

Clients verfügbar für Windows

ab XP bis 8.1

Clients verfügbar für Mac OS

Clients verfügbar für Linux

Mobiler Client für Android

Mobiler Client für iOS

Mobiler Client für Windows Phone

● ja ○ nein
Die Client-Software bietet Kaspersky für Windows, Mac oder Linux an. Die Steuerung der Clients erfolgt plattformunabhängig über das Kaspersky Security Center. Jeder Client lässt sich in Gruppen oder einzeln verwalten. Je nach Ausbaustufe und Modulen ist die Konsole ein zwar mächtiges, aber dennoch erstaunlich umgängliches Werkzeug.
Verwandte Themen