com!-Academy-Banner
Sicherheit

Sicherheitslücke in Microsoft DirectX

von - 29.05.2009
"Öffentliche Meldungen über eine neue Sicherheitsanfälligkeit" in der DirectX-Komponente Directshow werden von Microsoft nach eigenen Angaben derzeit geprüft. Laut Redmond sind Vista und Windows Server 2008 nicht betroffen.
Microsoft untersucht demnach "neue öffentliche Meldungen über eine neue Sicherheitsanfälligkeit in Microsoft DirectX". Die Sicherheitslücke führt zur Ausführung von schädlichem Code, wenn der Benutzer eine entsprechend manipulierte Quicktime-Mediendatei öffnet. Laut Microsoft besteht auch bereits ein Exploit, der bisher nur begrenzt verwendet wird. Anfällig für solche Angriffe seien Windows 2000 Service Pack 4, Windows XP und Windows Server 2003. Windows Vista und Windows Server 2008 seien hingegen nicht betroffen.

Ein Update ist bisher nicht verfügbar. Einen Work-around beschreibt Microsoft in der entsprechenden Sicherheitsempfehlung.
Update: Inzwischen ist auch ein "Fix it" verfügbar, das die entsprechenden Manipulationen automatisch vornimmt, um das Abspielen von Quicktime-Dateien zu unterbinden, bis die Lücke behoben ist.
Verwandte Themen