com!-Academy-Banner
Sicherheit

Neue Formen von Cyberattacken

von - 17.04.2009
In einem Whitepaper zum Thema Drive-by-Downloads unter dem Titel "Das Web im Belagerungszustand" informiert Ryan Naraine von Kaspersky Lab darüber, wie Malware einzig durch den Besuch infizierter Webseiten verdeckt heruntergeladen wird.
Das Whitepaper "Das Web im Belagerungszustand" von Ryan Naraine, Sicherheitsspezialist bei Kaspersky Lab Americas, beschreibt das raffinierte Vorgehen der Cyberkriminellen bei der Tarnung ihrer Malware.
Zunächst hinterlegen sie Exploits auf vorbereiteten Servern. Danach wird auf gehackten Webseiten Schadcode eingebracht, der alle Verbindungsanfragen auf die vorher präparierten Server umleitet. Hier findet dann die Infizierung mit der Malware statt. Dabei dienen im Vorfeld verschickte Spam-Mails oder Verlinkungen in Chatrooms als Lockvögel für den Besuch der entsprechenden Seiten.
"Wir erkennen hier eine Änderung der Strategie der Cyberkriminellen", so Ryan Naraine. "Früher wurden zur Verbreitung der Malware eigene Websites erstellt, die vom Nutzer relativ einfach erkannt werden konnten. Heute kompromittieren die Angreifer legitime Sites, was das Ganze wesentlich gefährlicher macht."
Aktuell herrsche, so Kaspersky Lab, eine regelrechte "Drive-by-Download-Epidemie", was weitgehend daran liege, dass aktuelle Patches im Windows-Ökosystem zu selten installiert würden.
Da solche Exploits in den meisten Fällen Software-Schwachstellen angriffen, die bereits bekannt seien und für die geeignete Patches existieren, könne man sich am einfachsten vor Drive-by-Downloads schützen, indem man sein Betriebssystem regelmäßig aktualisiert.
Das komplette Whitepaper kann hier heruntergeladen werden.
Eine Zusammenfassung des Whitepapers ist hier hinterlegt.
Verwandte Themen