com!-Academy-Banner
Arbeitsspeicher

DDR4 in den Startlöchern

von - 10.01.2014
Arbeitsspeicher: DDR4 in den Startlöchern
Foto: Crucial
Die neue Arbeitsspeicher-Generation ist im Kommen: Im dritten Quartal 2014 sollen nach Expertenmeinung die ersten Chipsätze und Speicherriegel im DDR4-Standard erscheinen.
Die Entwicklungszeit für den Nachfolger des aktuellen Speicher-Standards DDR3 hat bereits mehr als fünf Jahre in Anspruch genommen – endlich fällt im dritten Quartal 2014 der Startschuss für die neue Technologie. Wie die US-amerikanische Computerzeitschrift PC World berichtet, will Intel ab Herbst dieses Jahres erste Chipsätze mit DDR4-Unterstützung einführen. Bereits in diesen Tagen hat der Speicherhersteller Crucial erste Speicherriegel mit DDR4-Chips auf der Consumer Electronics Show präsentiert.
Zu den wichtigsten Merkmalen der DDR4-Technologie zählen die deutlich höhere Bandbreite und die bessere Energieeffizienz. Mit einem Bustakt von bis zu 3200 MHz werden die neuen Chips deutlich schneller arbeiten als ihre Vorgänger, die mit maximal 2400 MHz getaktet werden konnten. Durch neue Produktionstechnologien soll auch der Energieverbauch um bis zu 35 Prozent sinken, was besonders den Akkus von mobilen Geräten zu Gute kommen wird.
Die Spezifikationen für DDR4-RAM-Bausteine wurden bereits im September 2012 verabschiedet, woraufhin viele Speicherhersteller wie Kingston und Samsung den Produktionsstart der neuen Chips bekanntgegeben haben. Eine offizielle Bestätigung von Intel bezüglich der Controller-Elektronik steht bislang allerdings noch aus, das Zeitfenster Herbst 2014 basiert auf Expertenschätzungen und der für diesen Termin angesetzten Veröffentlichung des neuen Xeon-Server-Prozessors mit dem Codenamen "Grantley".

Fazit

Das wurde auch Zeit: Nach fünf Jahren Entwicklungszeit steht endlich der Wechsel auf den  schnelleren und energieeffizienteren DDR4-Standard für Arbeitsspeicher bevor.
Verwandte Themen