com!-Academy-Banner
CeBIT

Snom zeigt neue Business DECT-Telefone

von - 17.03.2015
DECT-Telefon Snom M65
Foto: Snom
Auf der CeBIT zeigt Snom neue Endgeräte wie die schnurlosen DECT-Telefone M25, M65 und M85 und setzt dabei auch in diesem Jahr auf das Thema Sicherheit.
Der TK-Hersteller Snom zeigt auf der CeBIT die nächste Generation seiner schnurlosen VoIP-Telefone, die sehr sicher und benutzerfreundlich sein sollen.
Snom M25 und M65
Snom M25 und M65: Mit beiden DECT-Modellen sollen Nutzer Gespräche in HD-Audioqualität führen können.
(Quelle: Snom )
Als sein Messe-Highlight bezeichnet der Hersteller sein Bundle-Angebot M325, das aus der Basisstation M300 und dem auch einzeln erhältlichen DECT-Telefon M25 besteht. Mit der Basis lassen sich laut Snom bis zu 20 Mobilteile verbinden. Das M25 soll dabei wie das M65 Gespräche in HD-Audioqualität ermöglichen.
Ergänzt werden die Geräte durch das M85, das dank IP-Schutzklasse 65 gegen Staub, Wasser und extreme Temperaturen geschützt und für den Einsatz in rauen Umgebungen gedacht ist. Es soll bis zu 12 Stunden Gesprächszeit bieten und hat eine integrierte Freisprecheinrichtung sowie ein Bluetooth-Modul zur kabellosen Headset-Anbindung an Bord.
Alle neuen Telefone der M-Serie unterstützen laut Snom sowohl den Single- als auch den Multi-Cell-Betrieb. Hierbei lassen sich Gespräche bei Ortswechsel von einer in die nächste DECT-Zelle unterbrechungsfrei fortführen. Software-Aktualisierungen erhalten die Geräte via Over-The-Air-Updates. Des Weiteren unterstützt die Basisstation eine Koppelung mit bis zu drei M5-Repeatern, um deren Funkreichweite zu erhöhen.
Snom stellt auf der CeBIT in Halle 13, Stand C42 aus. Preise und Erscheinungstermine sind nicht bekannt.
Verwandte Themen