com!-Academy-Banner
Sicherheit

Sicher drucken mit Cups 1.4.4

von - 21.06.2010
Sicher drucken mit Cups 1.4.4
Das freie Drucksystem Cups hat in seiner verbreiteten Version einige Sicherheitslücken. Die Entwickler haben die Schwachstellen erkannt und behoben.
Cups ist eine freie Architektur, die plattformunabhängiges Drucken in heterogenen Umgebungen ermöglicht (Cups: Common Unix Printing System). Windows-PCs werden per SMB-Protokoll eingebunden und können Cups-Druckspooler nutzen. In Cups 1.x sind nun mehrere Sicherheitslücken bekannt geworden, die zur Veröffentlichung sensibler Daten oder zu Cross-Site-Scripting-Angriffen führen können. Die Fehler liegen unter anderem in der Speicherverteilung und im Umgang mit bestimmten HTTP-Anfragen, die die Nutzer ausführen können. Das Entwicklerteam hat die Probleme in Cups 1.4.4 behoben. Eine komplette Liste der Neuerungen in Version 1.4.4 findet sich auf der Webseite des Projekts. Die Software selbst steht dort zum Download bereit. Netze, in denen Cups die Druckersteuerung übernimmt, sollten möglichst schnell auf den neuen Stand gebracht werden.
Verwandte Themen