com!-Academy-Banner
30. Juli 2020

Cloud Security Newsletter

von - 30.07.2020
Foto: Maksim Kabakou / shutterstock.com
Die Highlights aus dem aktuellen Cloud Security Newsletter: IT-Sicherheit im Zeichen der Corona-Krise / Wie geht es nach dem Aus für den Privacy Shield weiter? / Bedrohungserkennung und Response in Cloud-Umgebungen
Der Newsletter Cloud Security informiert einmal pro Woche über alle Entwicklungen rund um das Thema Sicherheit von Enterprise-IT-Systemen. Zielgruppe des Newsletters sind IT-Entscheider, CTOs, CIOs sowie CISOs.
Hier gehts zur Anmeldung

Security Briefing

IT-Sicherheit im Zeichen der Corona-Krise.  Hacker haben die Pandemie für sich genutzt und Weltwirtschaft, Politik, Gesundheitswesen, Industrie, Telekommunikation, Kritische Infrastrukturen sowie Konsumenten attackiert. Zu dieser Einsicht kommt der IT-Sicherheitsbericht der Cybersecurity-Spezialisten von Check Point Software Technologies für das erste Halbjahr 2020.   >>> com-professional.de

Wie geht es nach dem Aus für den Privacy Shield weiter?  Nach dem Aus für den "Privacy Shield" stellen sich zahlreiche Fragen zu den Auswirkungen für Unternehmen in der EU. Grundsätzlich wird davon ausgegangen, dass erst in Jahren ein mögliches Nachfolgeabkommen ausgearbeitet sein wird. Einige Datenschützer fordern daher konsequentes Handeln und rufen zum Wechsel zu europäischen Cloud-Providern auf.   >>> com-professional.de

Bedrohungserkennung und Response in Cloud-Umgebungen. Cloud-Umgebungen verändern den Ansatz, wie Bedrohungserkennung und Response funktionieren muss, nach Meinung von Vectra AI fundamental. Da Cloud-Workloads äußerst dynamisch sind und innerhalb von Sekunden aktiviert und deaktiviert werden können, sind sie grundsätzlich unsicher.    >>> it-daily.net

IoT-Sicherheit für alle Unternehmen existenziell.  Das Internet der Dinge setzt sich offensichtlich im großen Stil durch, weil die potenziellen Vorteile immens erscheinen: Ob es sich um Gebäudesensoren, Überwachungskameras, IP-Telefone, Point-of-Sale-Systeme oder Konferenzraumtechnik handelt. Dies hat nach Ansicht von Palo Alto Networks auch erhebliche Auswirkungen auf die Relevanz der damit verbundenen IT-Sicherheit.   >>> datensicherheit.de

Trends & Analysen

Trendwende: Corona treibt die IT-Security in die Cloud. Exabeam hat die Ergebnisse einer Umfrage unter Sicherheitspraktikern zur Einführung und Nutzung cloudbasierter Sicherheitstools vorgestellt. Daraus lassen sich direkte Schlussfolgerungen über den Einfluss der Coronakrise auf die Nutzung cloudbasierter Sicherheitstools ziehen.    >>> sparkasse.at

Cybersicherheit in komplexen Multi-Cloud-Umgebungen. Eine Vielzahl der Unternehmen setzt bereits auf die Multi-Cloud. Der Einsatz mehrerer Clouds ermöglicht hohe Flexibilität und Skalierbarkeit, bringt Kosteneinsparungen und verhindert Abhängigkeit. Die höhere Komplexität stellt aber auch neue Herausforderungen.    >>> security-insider.de

Der Bankensektor öffnet sich Cloud Computing. Cloud Computing ist mittlerweile ein Standard in der IT, dem sich nun auch der Bankensektor öffnet. Nach anfänglichem Zögern legen die Finanzinstitute ihre Skepsis jetzt ab und haben erkannt: Die Chancen überwiegen die Risiken.    >>> cloudcomputing-insider.de

70 Prozent mehr Nachfrage nach Homeoffice-Sicherheit. Managed Security Services Provider (MSSP) Cyqueo sieht den allgemein wahrgenommenen Trend zu mehr Remote-Arbeitsplätzen bestätigt. Der Cloud-Security-Spezialist hatte  in den vergangenen vier Monaten rund 70 Prozent mehr Anfragen zum Thema Homeoffice-Absicherung abzuarbeiten.   >>> channelpartner.de

Tipps & Expertisen

Daten sicher in die Cloud auslagern. Eine Cloud-Lösung für Daten und die IT-Infrastruktur ist für viele Unternehmen eine einfache und wirtschaftliche Lösung. Doch es gibt einiges zu beachten, damit bei der Daten-Migration keine Pannen auftreten. Was besonders wichtig ist, beschreibt der Beitrag.    >>> business-wissen.de

Security Solutions

Kryptografie Made in Hannover. Nicht aus dem Silicon Valley, sondern aus dem beschaulichen Hannover kommt ein Startup, das Slack, Teams und Co. Konkurrenz macht. Aktuell wird der stashcat-Messenger von Unternehmen, in Behörden und Schulen, im Gesundheitswesen, bei der Polizei und der Bundeswehr eingesetzt - überall dort, wo es um vertrauliche Daten geht.   >>> com-professional.de

Aktuelle Warnungen

Malware-Welle: QakBot verdrängt TrickBot. Cybersecurity-Spezialisten registrieren derzeit eine neue Welle des Infostealers QakBot. Verteilt wird die Malware über das Emotet-Botnet und verdrängt dort immer mehr TrickBot.    >>> com-professional.de
Verwandte Themen