com!-Academy-Banner
Bild-Retter

PhotoRec

zum Download
Version 7.2

Sprache englisch

System Windows 8
Windows 7
Windows Vista
Windows XP

Hersteller

Lizenz Open Source

Preis Kostenlos

Dateigröße 23,3 MByte

Kategorie Bildbearbeitung
PhotoRec ist auf das Wiederherstellen von gelöschten Fotos auf Speicherkarten spezia­lisiert. Das Kommandozeilen-Tool ist allerdings eher für Puristen geeignet.
Das portable Programm PhotoRec ist ein Teil von Testdisk. Es eignet sich besonders gut, um gelöschte Fotos zu retten. Legen Sie zunächst die Speicherkar­te in Ihren Kartenleser. Ihr wird darauf­hin ein Laufwerkbuchstabe zugeord­net. Dann rufen Sie „photorec_win. exe“ auf.
Sie sehen alle angeschlosse­nen Laufwerke. Die Speicherkarte er­kennen Sie am besten anhand der Grö­ße. Im darauffolgenden Schritt wählen Sie die Partitionstabelle und das Datei­system aus. Bei Windows ist die Partiti­onstabelle immer „Intel“. Danach stel­len Sie unter „File Opt“ ein, nach wel­chen Dateiendungen PhotoRec fahnden soll, etwa JPG oder TIF.
 
Über „Options“ lassen sich weitere Funktionen freischalten, zum Beispiel der Experten-Modus. Dort lassen sich die Angaben zur Geometrie des Daten­trägers anpassen.
 
Um nun die Fotos wiederherzustel­len, klicken Sie auf „Search“. Es kommt vor, dass PhotoRec dabei die Dateina­men nicht mehr vollständig herstellen kann, da der Name in den Dateien selbst nicht vorliegt, sondern nur im überschriebenen Inhaltsverzeichnis der Partition.
 
PhotoRec ignoriert das Dateisystem und durchstöbert nur die darunter lie­genden Dateien. Zudem arbeitet das Programm nur im Read-only-Modus, schreibt also keinerlei Daten auf den Datenträger, um weiterem Datenver­lust vorzubeugen.
 
PhotoRec kann sogar auf formatierten Datenträgern noch erfolgreich Dateien retten.
Bilderstrecke

Software vorschlagen

Hier haben Sie die Möglichkeit, weitere Programme für den Download-Bereich von com! vorzuschlagen: