Backup & Recovery

Acronis True Image 2015 im Test

von - 08.11.2014
Das Versions-Update von Acronis True Image 2015 bringt Änderungen im Design und eine hardwareunabhängige Wiederherstellung. com! hatte die Backup-Software für WIndows-PCs und Mac-Systeme im Test.
Das Versions-Update von Acronis True Image 2015 bringt Änderungen im Design und eine hardwareunabhängige Wiederherstellung. com! hatte die Backup-Software für WIndows-PCs und Mac-Systeme im Test.
Acronis True Image 2015: Die neue Bedienoberfläche ist so übertrieben schlicht, dass sich Zusatzfunktionen nur schwer finden lassen.
Acronis True Image 2015: Die neue Bedienoberfläche ist so übertrieben schlicht, dass sich Zusatzfunktionen nur schwer finden lassen.
Die Bedienoberfläche von Acronis True Image 2015 wurde für Windows 8 angepasst und ist nun streng technisch ausgerichtet. Die klassischen Logos, Übersichten und Assistenten sind verschwunden.
Die beste neue Funktion ist die Wiederherstellung von Backups auf abweichender Hardware. Acronis nennt das Universal Restore. Sie funktionierte im Test einwandfrei. Vor der Wiederherstellung auf einem System mit abweichender Hardware muss das passende Notfallmedium erstellt werden und es sollten die richtigen Chipsatz-Treiber bereitliegen. Ebenfalls neu: In der Un limited-Version steht unbegrenzter Cloud-Speicher zur Verfügung – für ein Jahr, dann muss das Abo verlängert werden.

Acronis True Image 2015

Preis

Acronis True Image 2015 Unlimited für PC & Mac
170 Euro (3er-Lizenz, 1 Jahr),
100 Euro (Einzellizenz, unlimitierter Cloud-Speicher, 1 Jahr);
Acronis True Image 2015 für PC & Mac
80 Euro (3er-Lizenz, 1 Jahr),
50 Euro (Einzellizenz, 5 GByte Cloud-Speicher, 1 Jahr)

Verfügbarkeit im Markt

Amazon

Systemanforderungen

Windows 7, 8/8.1, XP, Windows Home Server 2011,
Mac OS X 10.8, 10.9, 10.10

Datei- / Ordner-Backup

● / ●

Laufwerk- / Partitions- / Festplatten-Backup

● / ● / ●

Backup mit Dateiversionierung

● (über Nonstop-Backup oder über Sync-Funktion)

E-Mail-Backup

●

Dauer Backup von 10 GByte Daten

12:20 min

Hardwareunabhängiges Recovery

●

Verschlüsselte Backups / Passwortschutz

● / ●

MBR in GPT konvertieren

●

Für die Sicherung von Dateien, Ordnern, Laufwerken oder ganzen Systemen stehen lokale und externe Laufwerke und das Netzwerk zur Auswahl – in der Unlimited-Version auch die Cloud. Ebenso ist die Wiederherstellung auf diese Medien möglich. 10 GByte Daten zu schreiben dauerte im Test 12 Minuten und 20 Sekunden. Das ist nicht besonders schnell, aber doch ein guter Wert. Die Backups legt das Tool im programmeigenen TIB-Format ab. Sie lassen sich durchsuchen, wenn sie zuvor als Laufwerk gemountet wurden.