Private-Cloud-Server

ionas-Server Small Business im Test

von - 10.08.2016
ionas-Server Small Business
Foto: ionas
Der ionas-Server Small Business bietet KMUs eine grundlegende IT-Infrastruktur. Im Test gefallen vor allem die großzügige Ausstattung und die Sicherheitsfeatures.
Kleinen Unternehmen stehen oftmals nicht ausreichend Ressourcen für ihre IT-Infrastruktur zur Verfügung. Der ionas-Server Small Business will diese Lücke schließen.
Die in einem 20 x 27 x 34 cm kleinen Terra-Miniserver-Gehäuse von Wortmann untergebrachte Private-Cloud-Lösung bringt Profi-Features wie Webserver, Projektplanungs-Tool,  CRM-System und VoIP-Telefonanlage auf Asterisk-Basis mit. Der mit einer proprietären Version von Ubuntu Linux ausgestattete Server kann als Alternative zu Cloud-Speichern wie Dropbox dienen, ermöglicht das plattformübergreifende Synchronisieren von Terminen und Kontakten, bietet eine OpenLDAP-Nutzerverwaltung und unterstützt einen sicheren Fern­zugriff via VPN. Auch virtuelle Maschinen und ein XMPP-kompatibler Chat-Server lassen sich ausführen.

ionas-Server Small Business

Preis

ab 1785 Euro

Ausstattung

Firmware

3.2

CPU / Arbeitsspeicher

Intel Pentium G3260 / 8 GByte

Weitere Konfigurationen und Preise

Modell M (Intel Core i5, 2500 Euro),
Modell L (Intel Core i7, 3200 Euro)

Speicherkapazität

2 x 3 TByte im RAID 1

LAN-Schnittstellen

2 x Gigabit-Ethernet

Abmessungen / Gewicht

20 x 27 x 34 cm / 14 kg

Optionales Zubehör

USV, bis zu 5 VoIP-Telefone

Garantie / Wartungsverträge

24 Monate /

Funktionen

Collaboration-Dienste

Dateisynchronisation
(Seafile), Kontakt- und Terminsynchronisation
(SabreDAV), Netzlaufwerke (Samba), Projektmanagement (OpenProject),
CRM (Odoo), Dateifreigabe (FileShare)

Kommunikations-Dienste

Telefonanlage (Askozia), Chat-Server (ejabberd)

Multimedia-Dienste

Medien-Server (MPD und ReadyMedia)

Support-Dienste

Fernzugriff (OpenVPN), DynDNS (ddclient)

Leistung

Sequenzielles Lesen / Schreiben

91,8 / 114,9 MByte/s

Kopieren von Dateien und Ordnern

106,5 MByte/s

● ja ○ nein
Die Abgrenzung von einem Standard-NAS, das sich weitgehend mit ähnlichen Funktionen ausstatten lässt, gelingt dem ionas-Server durch seine nahtlos miteinander verknüpften Dienste. So lassen sich VoIP-Anrufe direkt in der Projektmanagement-Suite starten und annehmen. Auch Kontakte kann man direkt dort bearbeiten. Das sehr übersichtliche und reaktionsschnelle Webinterface des Servers erforderte weder viel Einarbeitungszeit noch besondere IT-Kenntnisse.