Paneltechniken & Co.

TN, VA und IPS — Alles über Monitore

von - 13.01.2014
Beim Kauf eines Monitors sollten Sie nicht nur auf Größe und Design achten. Für die Bildqualität entscheidend ist die verbaute Display-Technik, etwa TN, VA oder IPS.
Beim Kauf eines Monitors sollten Sie nicht nur auf Größe und Design achten. Für die Bildqualität entscheidend ist die verbaute Display-Technik, etwa TN, VA oder IPS.
Die alten Röhrenmonitore haben ausgedient. Sie wurden fast flächendeckend durch die schlankeren Flachbildschirme ersetzt. Flachbildschirme sind Monitore, bei denen Flüssigkristallanzeigen für die Darstellung der Bedienoberfläche verwendet werden. Die englische Bezeichnung dafür lautet Liquid Crystal Display – kurz LCD.
Aufbau eines Monitors: Der Aufbau eines Flachbildschirms ist immer gleich: Das Licht der Hintergrundbeleuchtung hinterleuchtet das Pixel-Panel. Die Pixel des Panels passen ihre Transparenz an und regulieren so die Lichtmenge
Aufbau eines Monitors: Der Aufbau eines Flachbildschirms ist immer gleich: Das Licht der Hintergrundbeleuchtung hinterleuchtet das Pixel-Panel. Die Pixel des Panels passen ihre Transparenz an und regulieren so die Lichtmenge. Das Prinzip entspricht dem eines Diaprojektors
Das Prinzip ist recht einfach: Das Panel des Flachbildschirms ist in Hunderttausende Bildpunkte – Pixel – aufgeteilt. In den Pixeln sind flüssige Kristalle, die ihre Ausrichtung ändern können und mal mehr, mal weniger Licht hindurchlassen. Die Pixel sind in die drei Farben Rot, Grün und Blau aufgeteilt, aus denen sich dann beliebige Farben mischen lassen. Als Lichtquelle dient eine Hintergrundbeleuchtung.
Flachbildschirm ist aber nicht gleich Flachbildschirm. Es gibt verschiedene Paneltechniken, etwa TN, VA und IPS. Sie unterscheiden sich vor allem darin, wie die Pixel das Licht regulieren. Auf dem Vormarsch sind derzeit Flachbildschirme mit IPS-Panel. Sie bieten eine hohe Farbtreue, lassen sich aus dem größtem Blickwinkel ablesen und werden immer preisgünstiger.

Technik

Lesen Sie in den folgenden Abschnitten, warum Sie sich im Zweifelsfall für einen matten Bildschirm entscheiden sollten und warum die Reaktionszeit wichtig ist, wenn Sie Spieler sind oder gern Filme gucken.
Die Besonderheiten der Paneltechniken erläutern dann die Abschnitte „TN- und VA-Displays“ und „IPS-Displays“.