Sichere SMS-Alternative

WhatsApp für Android mit Verschlüsselung

von - 19.11.2014
Darauf haben viele gewartet: WhatsApp bekommt eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung. Die eingesetzte Verschlüsselungs-Technik kommt vom Messaging-Konkurrenten Textsecure.
Darauf haben viele gewartet: WhatsApp bekommt eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung. Die eingesetzte Verschlüsselungs-Technik kommt vom Messaging-Konkurrenten Textsecure.
WhatsApp ist die beliebteste kostenlose Anwendung deutscher Android-Nutzer. Weltweit nutzen mehr als 600 Millionen Anwender den Kurzmitteilungsdienst und bei Jugendlichen ist WhatsApp beliebt wie nie. Bislang hat der Kurzmitteilungsdienst allerdings auch durch diverse Sicherheits- und Datenschutzprobleme auf sich aufmerksam gemacht. Hauptkritikpunkt: Die unverschlüsselte Kommunikation des Messengers.
Bilderstrecke
5 Bilder
Platz 1: Für 70 Prozent der Kinder und Jugendlichen sind Kurznachrichtendienste, wie WhatsApp oder der Facebook-Messenger, der am häufigsten genutzte Weg, um sich mit ihren Freunden und Bekannten auszutauschen.
Platz 2: Das persönliche Gespräch landet mit 66 Prozent nur noch auf Platz zwei der persönlich wichtigsten Kommunikationskanäle von Kindern und Jugendlichen.
Platz 3: Das klassische Festnetz-Telefonat nimmt immerhin noch 36 Prozent für sich ein. Eltern dürfen sich also auch weiterhin auf blockierte Leitungen einstellen.
Platz 4: Die Sozialen Netze, wie etwa Facebook oder Twitter, landen mit 32 Prozent auf Platz 4.

Bitkom-Studie:

WhatsApp ist bei Jugendlichen beliebt wie nie

>>
Konkurrenzprodukte wie der Open-Source-Messenger TextSecure von Open Whisper Systems sichern die Nachrichten ihrer Nutzer durch eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung. Dabei werden die übermittelten Kurzmitteilungen beim Absender ver- und erst beim Empfänger wieder entschlüsselt. Die Kurzmitteilung ist somit über alle Übertragungsstationen hinweg geschützt.
In einem Blog-Beitrag gibt Open Whisper Systems nun bekannt, dass die Verschlüsselung-Technik von TextSecure künftig auch bei WhatsApp zum Einsatz kommen soll. Offensichtlich arbeiten WhatsApp und Open Whisper Systems bereits seit einem halben Jahr an der Integration der Krypto-Technik. Zumindest in der  Android-App von WhatsApp ist die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung sogar schon im Einsatz. Dem Blog-Eintrag zufolge werden "täglich bereits Milliarden verschlüsselte Nachrichten ausgetauscht".
Mit diesem geschickten Schachzug nimmt die Facebook-Tochter WhatsApp Kritikern den Wind aus den Segeln. Die Verschlüsselungstechnik von TextSecure gilt als besonders sicher und dürfte WhatsApp in Sachen Datenschutz einen deutlichen Wettbewerbsvorteil einbringen. Wann die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung auch in der iOS-App von WhatsApp verfügbar sein wird und ob auch der Facebook Messenger mit der Textsecure-Verschlüsselung ausgestattet wird, ist bislang noch nicht bekannt.