Android & iOS

DPD-Paketscheine am Smartphone erstellen

von - 11.08.2015
DPD-Zustellfahrzeug
Foto: DPD
Wer sein DPD-Paket online bezahlt, erhält ab sofort einen mobilen Paketschein. Zudem lässt sich der Paketschein auch in Apps wie Passbook (iOS) oder PassWallet (Android) integrieren.
Nach GLS führt nun auch DPD den mobilen Paketschein ein. Im Gegensatz zur Konkurrenz unterstützt DPD dabei aber nicht nur Android-Smartphones und iPhones, sondern - ebenso wie Hermes - auch die Apple Watch. Zudem will der Paketdienstleister mit dem mobilen Paketschein eBay-Versendern den Versandprozess und die Retourenabwicklung erleichtern.
Mobiler DPD-Paketschein
Mobiler Paketschein: Den Barcode für den papierlosen Paketversand versendet DPD per E-Mail.
(Quelle: DPD )
Mit dem mobilen Paketschein lassen sich per DPD Pakete innerhalb Deutschlands und europaweit versenden. Kunden starten ihren Versandauftrag auf der Online-Plattform "DPD Web Paket" mit der Option "Abgabe im Pickup Paketshop" und bezahlen auch gleich online per Lastschrift oder PayPal. Nach der Bezahlung versendet DPD den mobilen Paketschein in Form einer E-Mail mit Barcode. Bei der Abgabe des Pakets in einem der deutschlandweit 6.000 Pickup Paketshops genügt es dann, den mobilen Paketschein am Smartphone vorzuzeigen.
Alternativ zum Mailformat lässt sich der mobile Paketschein von DPD auch in Apps wie Passbook (iOS-App) oder PassWallet (Android-App) integrieren. Apple-Fans können den mobilen Paketschein über die Passbook-App dann sogar auf der Apple Watch nutzen.

Neue eBay-Schnittstelle

Der mobile Paketschein soll zudem den Versandprozess für eBay-Versender vereinfachen. Dank einer neuen Schnittstelle wird es laut DPD in Kürze möglich sein, den Versand direkt auf eBay zu beauftragen und anhand der Käuferdaten automatisch einen mobilen Paketschein zu erstellen.
Schnittstellen zu weiteren E-Commerce-Plattformen folgen im Laufe des Jahres und ab Herbst soll der mobile Paketschein auch für Retourensendungen zur Verfügung stehen. Bislang müssen Retourenlabels der Lieferung beigelegt werden oder der Kunde diese vor der Rücksendung herunterladen und ausdrucken.