Bis zu 120 FPS

Panasonic stellt frostsichere Actioncam HX-A1 vor

von - 20.01.2016
Panasonic HX-A1 Actioncam
Foto: Panasonic
Die Panasonic HX-A1 trotzt Temperaturen bis minus 10 Grad Celsius und übersteht zur Not auch eine Jagertee-Dusche auf der Aprés-Ski-Party. Das Leichtgewicht ist in Schwarz und Orange erhältlich.
GoPro-Wettbewerber aus Japan: Panasonic hat eine neue Actioncam am Start, die vor allem Wintersportler ansprechen soll. Die HX-A1 verrichtet ihren Dienst nämlich auch bei Temperaturen bis zu minus 10 Grad Celsius und ist zudem wasserdicht. Auch Stürze aus 1,50 Metern Höhe soll die Kamera schadlos überstehen, verspricht der Hersteller.
Die HX-A1 zeichnet Videos in Full-HD-Auflösung mit 30 Bildern pro Sekunde auf, wer mit 1.280 x 720 Pixeln leben kann, kommt in den Genuss von 60 Frames pro Sekunde. Für Ultrazeitlupen mit 120 Aufnahmen in einer Sekunde muss man die Qualität allerdings auf 848 x 480 Pixel herunterschrauben. Ein Weitwinkelmodus ist ebenfalls verfügbar.
Die Actioncam misst 26,0 x 26,0 x 83.1 Millimeter und ist mit einem Gewicht von nur 45 Gramm sehr leicht. Mit der im Lieferumfang enthaltenen Multi-Halterung VW-MKA1 sowie der Stativ-Halterung VW-CTA1 kann das Gerät nahezu überall fixiert werden. 
Gesteuert wird die HX-A1 über das per WLAN verbundene Smartphone oder Tablet. Über die kostenfreie Panasonic Image App lässt sich das Kamerabild in Echtzeit abrufen und über YouTube, Facebook und Co. direkt mit Freunden teilen. 
Die Panasonic HX-A1 ist in den Farben Schwarz und Orange erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 199 Euro.