Im Heimnetz

Alle Netzwerk-Freigaben schnell anzeigen

von - 11.09.2014
Netzwerk-Freigaben können in Windows leicht überhand nehmen. Das Windows-eigene Programm "fsmgmt.msc" zeigt alle Freigaben an und löscht sie bei Bedarf auch wieder.
Netzwerk-Freigaben können in Windows leicht überhandnehmen. Das Windows-eigene Programm "fsmgmt.msc" zeigt alle Freigaben an und löscht sie bei Bedarf auch wieder.
Wer auf seinem PC oder Notebook mehrere Ordner freigegeben hat, verliert leicht den Überblick. Wer sich alle Ordnerfreigaben schnell anzeigen lassen möchte, erledigt das über den Ausführen-Dialog von Windows. Dort lassen sich Freigaben auch schnell wieder aufheben.
Alles im Blick: Über den Ausführen-Dialog gestartet, zeigt das Programm "fsmgmt.msc" alle Netzwerk-Freigaben übersichtlich in einem Fenster an.
Alles im Blick: Über den Ausführen-Dialog gestartet, zeigt das Programm "fsmgmt.msc" alle Netzwerk-Freigaben übersichtlich in einem Fenster an.
Rufen Sie den Ausführen-Dialog auf, indem Sie [Windows R] drücken und fsmgmt.msc eingeben. Klicken Sie anschließend links im Verzeichnisbaum auf "Freigaben". Danach sehen Sie rechts alle Netzwerk-Freigaben und können diese bei Bedarf über das Kontextmenü des jeweiligen Ordners aufheben. Wählen Sie dazu den Menüeintrag "Freigabe aufheben" aus.

Versteckte Windows-Freigaben

Das Programm "fsmgmt.msc" zeigt neben den selbst angelegten auch versteckte Freigaben an. Sie erkennen versteckte Freigaben an dem Dollarzeichen hinter dem Freigabenamen. Solche Freigaben zeigt Windows unter "Netzwerk" nicht an. Zu den versteckten Freigaben zählen die Ordner "ADMIN$", "IPC$" und "C$" – sie werden auch administrative Freigaben genannt. Laut Microsoft sollten diese nicht aufgehoben werden, da es sonst zu Fehlern in Windows kommen kann. Um die administrativen Freigaben zu schützen, stellt Windows sie daher nach einem Neustart wieder her, sollten sie entfernt worden sein.
Auf Netzwerk-Servern beziehungsweise Domain Controllern gibt es zudem die Freigaben "NETLOGON" und "SYSVOL". Wenn Sie diese aufheben, ist der Server für die Clients nicht mehr verfügbar.