Nur 13 Geräte erhalten Creators Update

Der langsame Tod von Windows 10 Mobile

von - 18.04.2017
Windows 10 Smartphones
Foto: Microsoft
Paukenschlag für Windows-Phone-Besitzer: Nur noch 13 Smartphone-Modelle sollen das Creators Update für Windows 10 erhalten. Alle übrigen Geräte gehen laut Microsoft leer aus.
Während das Creators Update für Windows 10 auf mehr und mehr Notebooks und Desktop-Systemen ausgerollt wird, gehen viele Nutzer von Windows-Phones leer aus. Wie aus einem Blogpost von Microsoft hervorgeht, sollen lediglich 13 Modelle offiziell mit der neuen Windows-Version versorgt werden. Darunter befinden sich wiederum nur sechs von den für den deutschen Markt besonders relevanten Lumia-Smartphones. Die übrigen Modelle werden entweder hierzulande nicht angeboten oder sind Nischen-Geräte wie das Business-Smartphone HP Elite x3.

Diese Smartphones erhalten das Creators Update:

  • HP Elite x3
  • Microsoft Lumia 550
  • Microsoft Lumia 640/640XL
  • Microsoft Lumia 650
  • Microsoft Lumia 950/950 XL
  • Alcatel IDOL 4S
  • Alcatel OneTouch Fierce XL
  • SoftBank 503LV
  • VAIO Phone Biz
  • MouseComputer MADOSMA Q601
  • Trinity NuAns NEO
Mit diesem Schritt zieht sich Microsoft weiter aus dem Mobile-Segment zurück. Laut den Analysten von Netmarketshare ist der Marktanteil der Redmonder dort auf aktuell 1,33 Prozent gesunken. Indessen teilen sich die Wettbewerber Google und Apple den Markt mit derzeit 63 beziehungsweise 33 Prozent Marktanteil.

Microsoft setzt auf Services

Ganz abgeschrieben hat Microsoft die Mobilsparte aber keineswegs: Das eigene Betriebssystem spielt auf dem Markt zwar faktisch keine Rolle mehr, die hauseigenen Services rund um Office dafür umso mehr. Schon seit geraumer Zeit steht die komplette Bürosuite plattformübergreifend für Smartphones und Tablets mit Android- und iOS-Betriebssystem zum Download bereit. Hierdurch hat das Unternehmen weitere Anreize für seine Office-Cloud geschaffen, die Quartal um Quartal mehr zum Umsatz der Redmonder beiträgt.
Bilderstrecke
8 Bilder
Galaxy-S8-Midnight-Black-Dual
Galaxy S8 Orchid Gray Dual
Samsung Galaxy S8 SM-G950F Arctic-Silver
biometric-authentication

Android-Smartphones:

Die neuen Samsung-Flaggschiffe Galaxy S8 und S8+ im Detail

>>
Das Samsung Galaxy S8 ist in den USA auch in einer Microsoft-Editon erhältlich.
Neue Kooperationen mit Samsung und anderen Hardware-Herstellern sorgen darüber hinaus dafür, dass Word, Excel und Co. dem Nutzer auch auf Wettbewerber-Systemen bereits als vorinstallierte Apps zur Verfügung stehen. Das neue Samsung Galaxy S8 wird in den USA sogar in einer speziellen Microsoft-Editon direkt über die eigenen Stores zum Kauf angeboten.