Tarife bleiben gleich

Base- und E-Plus-Kunden werden in O2 überführt

von - 03.02.2016
O2 Tower
Foto: Fernanda Vilela, Telefónica
Im Zuge der Integration von E-Plus in die O2-Markenwelt werden nun die Base- und E-Plus-Kunden schrittweise auf O2 umgestellt. Die Tarifbestandteile bleiben dabei unverändert.
Mobilfunktarife werden umbenannt: O2 ist künftig die einzige Premiummarke von Telefónica Deutschland, die Marke Base soll weiter online genutzt werden, eine "grundlegende Neupositionierung" ist  für einen späteren Zeitpunkt geplant. Für die weiteren Marken ergeben sich derzeit keine Änderungen.
Der Netzbetreiber stellt im Zuge dessen bis Jahresende alle Kunden, die noch einen Base- oder E-Plus-Vertrag nutzen, auf O2 um, die Tarifdetails und auch die monatlichen Gebühren bleiben dabei komplett unverändert. Die Kunden sollen rechtzeitig vorab informiert werden.

Keine Mehrkosten für Base- und E-Plus-Kunden

Die Kunden sehen auf ihrer Rechnung dann nicht mehr den bisherigen Tarif sondern einen der aktuellen O2-Blue-Tarife, der entsprechend an die bisherigen Vertragsbestandteile angepasst wurde. Durch die Migration zu O2 kommen die Kunden dann auch in den Genuss von Leistungen wie etwa dem Bonusprogramm O2 More und können die Dienste der O2 Gurus in Anspruch nehmen. Auch das LTE-Netz von O2 soll den Kunden ab Sommer zur Verfügung stehen.
Im Rahmen der Umstellung werden die bisherigen Base- und E-Plus-Tarife komplett eingestellt. Die Rolle des Base Online-Portals soll dabei unverändert bleiben. Neukunden erhalten dort ab sofort Aktionsangebote auf Basis der O2 Blue-Tarife.
Die Überführung der Base- und E-Plus-Kunden in die Markenwelt von O2 soll laut Telefónica dazu beitragen, "Strukturen, technische Plattformen und Prozesse" zu vereinfachen.