Mobile Suche ankurbeln

Google arbeitet offenbar an iPhone-Tastatur

von - 23.03.2016
Google auf dem iPhone
Foto: d8nn / Shutterstock.com
Google soll laut US-Medien aktuell an einer Tastatur-App für iOS arbeiten. Der Internet-Konzern wolle damit die mobile Suche auf der Konkurrenz-Plattform ausweiten.
Google-Keyboard für iPhone und iPad: Wie das US-Nachrichtenmagazin The Verge berichtet, arbeitet Google derzeit an einer Tastatur-App für das mobile iOS-System von Apple. Das Tool befinde sich bereits seit einigen Monaten in Entwicklung und verfüge über verschiedene Suchfunktionen, erläutern die US-Amerikaner unter Berufung auf Insider-Informationen. Google selbst wollte keine Stellung zu den Gerüchten beziehen.
Google Tastatur unter Android
Google Tastatur: Das iOS-Pendant soll zusätzlich über eine Bild- und GIF-Suche verfügen.
(Quelle: Google )
Im Gegensatz zur Google-Tastatur für Android, die auf den Nexus-Geräten vorinstalliert und im Playstore erhältlich ist, soll die iOS-Variante zusätzlich über eine Suche für Bilder und animierte GIFs verfügen. Außerdem lasse sich auch eine herkömmliche Web-Suche mit nur einem Klick auf das Google-Logo starten. Daneben beinhalte die App alle gewohnten Funktionen wie etwa Swype-Eingabe, Auto-Korrektur oder die Sprachsuche.
Mit der Tastatur-App auf der Wettbewerber-Plattform könnte Google die mobile Suche ankurbeln und damit sein Anzeigengeschäft weiter pushen. In den vergangenen Jahren hatte Google mehr und mehr Relevanz unter iOS einbüßen müssen. So ersetzte Apple den Kartendienst Google Maps beispielsweise durch eine eigene Lösung und auch der Videodienst Youtube wurde von der Liste der Standard-Anwendungen unter iOS gestrichen.
Ob und wann der Marktart der Google-Tastatur im iTunes App Store erfolgt, ist aktuell noch nicht bekannt.