Onboard-Tool

Windows-Sicherheitsbericht erstellen

von - 12.10.2015
Windows-Security
Foto: Shutterstock/voyager624
Ein verstecktes Windows-Tool erstellt einen umfangreichen Bericht über Ihr System. So erfahren Sie auch, wo zum Beispiel Sicherheitsprobleme bestehen.
Windows-Sicherheitsbericht: Rot markiert sind Probleme, die behoben werden sollten.
Windows bietet viele Stellschrauben, die bei falschen Einstellungen zu einem Sicherheitsproblem werden können. So erstellt die „Ressourcen- und Leistungsüberwachung“ in Windows 7 und 8 einen umfangreichen Statusbericht zu einem Arbeitsplatzrechner. Der Bericht legt auch Sicherheitsprobleme offen.
Den Statusbericht erstellen Sie, indem Sie [Windows R] drücken und perfmon /report eingeben. Es dauert einen Moment, bis Windows den Bericht fertiggestellt hat.
Rufen Sie anschließend den Bereich „Softwarekonfiguration, Sicherheitscenterinformationen“ auf, um die Warnhinweise im Sicherheitsbericht anzuzeigen. Rot markierte Einträge weisen auf Probleme hin.
Wenn Sie den Mauszeiger auf das kleine rote Fähnchen bewegen, dann erscheint ein Pop-up-Fenster mit mehr Informationen zu der Warnmeldung.
Das Windows-Tool Perfmon eignet sich übrigens auch dazu, einen Benchmark auszuführen.