Treiber wiederherstellen

Treiber-Rollback bei Hardware-Problemen

von - 05.08.2014
Wenn nach einem Treiber-Update Hardware-Komponenten nicht mehr richtig funktionieren, sollte Sie den alten Treiber wiederherstellen. Windows hat dafür einen eigenen Mechanismus integriert.
Wenn nach einem Treiber-Update die Stabilität des PCs nicht mehr gewährleistet ist, sollten Sie ein Treiber-Rollback durchführen – also den alten Treiber wiederherstellen.
Treiber wiederherstellen: Über den Gerätemanager von Windows lässt sich der vorherige Treiber eines Geräts wiederherstellen.
Treiber wiederherstellen: Über den Windows Geräte-Manager lässt sich der vorherige Treiber eines Geräts einfach wiederherstellen.
Windows hat einen Mechanismus integriert, der bei einem Treiber-Update die alte Version des Treibers für den Notfall sichert, damit sie wiederhergestellt werden kann.
Um das Treiber-Rollback durchzuführen, starten Sie den Geräte-Manager mit [Windows R] und devmgmt.msc. Wählen Sie in der Liste das Gerät aus, dessen alten Treiber Sie wiederherstellen wollen, und öffnen Sie dessen Eigenschaften mit [Alt Eingabe].
Auf der Registerkarte "Treiber" finden Sie die Schaltfläche "Vorheriger Treiber", mit der sich der alte Treiber wiederherstellen lässt. Nach einem Klick darauf, fragt Windows, ob Sie die vorherige Treibersoftware wirklich verwenden wollen. Bestätigen Sie die Abfrage mit "JA".