Video der Woche

Mit Server Tycoon zum eigenen Rechenzentrum

von - 20.01.2016
Mit Server Tycoon zum eigenen Rechenzentrum
Foto: Server Tycoon / Gamify Labs
Ist das IT-Budget zu klein, dann bleiben nur noch zwei Möglichkeit: Kleine Brötchen backen oder mit Server Tycoon zum Herrscher des weltweit größten Rechenzentrums aufsteigen.
Nach Dienstschluss könnte für manchen IT-Administrator die Arbeit bald erst richtig anfangen. Hardware kaufen, neue Mitarbeiter auf Schulung schicken und fiese Script-Attacken planen, um die Konkurrenz per Cyberangriff aus dem Weg zu räumen - so in etwa sieht der Weg zum Erfolg in Server Tycoon aus, einem Massively multiplayer online real-time strategy game (MMORTS), das derzeit Unterstützer auf Kickstarter sucht.
Das Spiel soll virtuelle und reale Welt auf einzigartige Weise miteinander verknüpfen. Stellt man einen Server in sein virtuelles Rechenzentrum, so wird dieser über eine Adresse wie servertycoon.com/addr/0x6a5 auch im realen Internet erreichbar sein. Ein Server Tycoon DNS Dienst soll es dabei sogar ermöglichen eigene Domains mit den Ingame-Servern zu verknüpfen. HTML, CSS, JS und Bilder können ebenfalls im virtuellen Rechenzentrum gehosted und im realen Web abrufen werden.
Zudem planen die Entwickler von Gamify Labs per Virtual Reality Rundgänge durch das eigene Rechenzentrum: Einfach das Head-Mounted Display Oculus Rift aufsetzen und schnell noch mal im Server-Raum nach dem Rechten schauen. Klasse Idee!
Trotz des wirklich einzigartigen Spielkonzepts bleibt die Umsetzung von Server Tycoon fraglich, denn Gamify Labs hat bislang keinerlei Erfahrung als Spieleproduzent. Zudem sind seit dem 10. Januar 2016 gerade einmal 12.335 der benötigten 100.000 Euro für das Kickstarter-Projekt zusammengekommen. Das Ende der Finanzierungsphase ist für den 10. März 2016 angesetzt.