Strategy Analytics

Windows 10 bringt Microsoft Erfolg bei Tablets

von - 30.11.2015
Microsoft feiert Tablet-Erfolg
Foto: Shutterstock/albund
Windows 10 wird für Microsoft den Durchbruch bei Tablets bringen. Laut einem Analysten-Report wird das Unternehmen in den kommenden Jahren zum am schnellsten wachsenden Tablet-Hersteller weltweit.
Seit Jahren versucht Microsoft im hart umkämpften Tablet-Markt Fuß zu fassen. Nun könnte es endlich soweit sein. Laut einem neuen Report von Strategy Analytics wird das Unternehmen in den kommenden Jahren zum am schnellsten wachsenden Tablet-Hersteller weltweit. Insbesondere bei professionellen Anwendern und in Firmen kommen die neuen Windows-10-Tablets laut Strategy Analytics gut an.
Tablet-Marktanteile 2015 bis 2019
Tablet-Marktanteile: Bis 2019 soll der Anteil von Microsoft am Tablet-Markt auf 18 Prozent steigen.
(Quelle: Strategy Analytics )
Derzeit liegt der Anteil der Windows-Tablets am Gesamtmarkt bei 10 Prozent. Nach Ansicht der Analysten wird er bis 2019 auf 18 Prozent steigen. Auch iPads mit iOS von Apple werden sich weiter gut behaupten und von derzeit 22 Prozent auf 23 Prozent zulegen. Android von Google bleibt laut Strategy Analytics der Platzhirsch, wird aber in vier Jahren nur noch einen Marktanteil von 59 Prozent haben. 2015 sind es noch rund 68 Prozent.
„Der wichtigste Vorteil für Microsoft ist, dass Windows in Unternehmen bereits auf vielen PCs und Servern läuft“, erläutert Peter King, Research Director bei Strategy Analytics. „Dadurch lassen sich Tablets mit Windows leichter in die Unternehmens-IT integrieren.“ Bereits für Ende 2016 erwartet der Analyst, dass alle größeren Hersteller hochwertige Windows-Tablets im Programm haben, die es mit dem Surface Pro von Microsoft aufnehmen können.
Aber auch bei Endanwendern kommen die günstigen Tablets mit Windows 8/8.1 beziehungsweise Windows 10 gut an. Teilweise bekommt man sie schon für unter 100 Euro. Der Kunde erhält dabei nicht nur ein herkömmliches Tablet, sondern einen vollwertigen Windows-PC, auf dem sich alle Windows-Programme ausführen lassen – sofern es die Hardware-Leistung der Winzlinge hergibt. Erfolgreich sind auch die 2-in-1-Geräte, die zusätzlich zum Tablet über eine anklickbare Tastatur mit Touchpad verfügen.
Nach Ansicht von Eric Smith, Senior Analyst bei Strategy Analytics, ist Windows 10 die Basis für den überraschenden Tablet-Erfolg von Microsoft. „Mit Windows 10 wird Microsoft Android-Tablets im unteren Preisbereich Marktanteile abnehmen“, so Smith. Außerdem könne das Unternehmen am oberen Ende der Skala und bei Premium-Tablets wie dem iPad mittlerweile auch mithalten.