com!-Academy-Banner
Intel-Chipsatz

Wenn der WLAN-Adapter Bluetooth-Probleme macht

von - 29.09.2015
Bluetooth-Probleme beheben
Foto: Shutterstock/wavebreakmedia
Intel bietet WLAN-Adapter an, die auch per Bluetooth funken können. Wenn man hier aber nicht aufpasst und nicht die richtigen Treiber installiert, kann es jedoch zu Problemen kommen.
Wenn ein Notebook mit einer Bluetooth-fähigen WLAN-Karte von Intel ausgestattet ist, kann es zu Treiber-Problemen kommen. Zum Beispiel kann es passieren, dass sich mit dem Gerät weder eine Verbindung zu einer Bluetooth-Tastatur noch zu einer Bluetooth-Maus herstellen lässt.
Intel-Bluetooth-Eigenschaften
Bluetooth in WLAN-Karte: Die Bluetooth-Funktion lässt sich bei WLAN-Karten von Intel in den Einstellungen der Karte ein- oder ausschalten.
Intel bietet bei seinen kombinierten WLAN-Bluetooth-Chipsätzen häufig zwei Treiber an: einen für die WLAN-Funktionen und einen für Bluetooth. Prüfen Sie also zunächst, ob auf dem Notebook auch tatsächlich beide Treiber installiert sind.
Eine gute Hilfe ist hierbei die Treiberaktualisierungs-Software von Intel. Ist der Treiber bereits installiert, werfen Sie einen Blick in die Einstellungen der WLAN-Karte.
Dazu wechseln Sie in den Bereich „Systemsteuerung, Netzwerk und Internet, Netzwerkverbindungen“ und öffnen im Kontextmenü der entsprechenden Intel-WLAN-Karte die Option „Eigenschaften“. Klicken Sie auf die Schaltfläche „Konfigurieren“ und wählen Sie im folgenden Fenster die Registerkarte „Erweitert“.
In der Liste unter „Eigenschaft“ suchen Sie nach einem Eintrag bezüglich Bluetooth und setzen diesen auf den Wert „Aktiviert“.
Verwandte Themen