com!-Academy-Banner
Windows XP

Dateisystem nach NTFS konvertieren

von - 10.03.2008
Computer mit vorinstalliertem Windows XP sind häufig mit dem Dateisystem FAT formatiert. Wer Vorzüge wie die erweiterte Rechtevergabe nutzen möchte, braucht hingegen das Dateisystem NTFS.

So geht's

Statt XP zu löschen und die Festplatte neu nach NTFS zu formatieren, lässt sich die FAT-Partition auch bequem konvertieren.
Notieren Sie sich die genaue Bezeichnung des Datenträgers – ohne den in Klammern angegebenen Laufwerkbuchstaben.
Drücken Sie das Tastenkürzel [Windows R], geben Sie cmd ein und klicken Sie auf "OK", um ein Kommandozeilenfenster zu öffnen. Geben Sie dort den Befehl convert /? ein und drücken Sie die Eingabetaste. Sie erhalten eine Übersicht aller Parameter für den Befehl convert.
Möchten Sie die Partition mit dem Laufwerkbuchstaben "C:" formatieren, geben Sie den Befehl convert c: /FS:NTFS ein und bestätigen mit der Eingabetaste. Für das Laufwerk "D:" lautet der Befehl entsprechend convert d: /FS:NTFS.
Geben Sie dann einen Namen für den Datenträger ein und drücken Sie die Eingabetaste.
Hinweis: Handelt es sich bei der zu konvertierenden Partition um die Systempartition – das ist der Fall, wenn sich dort das Installationsverzeichnis von Windows befindet –, wird die Konvertierung erst nach einem Neustart während des Boot-Vorgangs durchgeführt. Alle anderen Partitionstypen werden sofort konvertiert.
Verwandte Themen