com!-Academy-Banner
Software-Tipp

Mindmap-Software für iOS und macOS

von - 13.05.2019
MindNode-Logo
Foto: MindNode
Wer auf der Suche nach einem Mindmapping-Tool für iOS oder macOS ist, wird mit MindNodes schnell fündig. Das Tool bietet viele nützliche Funktionen für die Ideensammlung. Trotz zahlreicher Details bleibt das fertige Dokument jedoch übersichtlich.
Mindnodes
Mit wenigen Klicks lassen sich in MindNodes einfache Mindmaps erstellen
(Quelle: Mindnodes )
Mindmapping ist eine ideale Methode zum Brainstormen. Für Nutzer von iOS- und macOS-Geräten gibt es mit MindNodes nun auch die Möglichkeit, die Ideensammlung vom analogen Papier auf eine digitale Ebene zu heben. Das schafft nicht nur eine bessere Übersicht, sondern kann auch schneller und einfacher mit Kollegen geteilt werden.
Optisch ist die Software stark an einer herkömmlichen Mindmap angelehnt. Beim Start einer neuen Ideensammlung steht der Cursor direkt in der Mitte der Bearbeitungsoberfläche. Hier sollte das Hauptthema eingetragen werden. Nun kann der Nutzer beliebig viele Unterpunkte anlegen. Diese lassen sich ganz nach Belieben auf der Fläche verteilen. Auch eine farbliche Gestaltung für die bessere Übersichtlichkeit ist möglich.
Auch Querverbindungen zwischen zwei unterschiedlichen Unterpunkten können mithilfe einer Linie gekennzeichnet werden. Wird die Mindmap etwas größer und würde zu viel Platz auf dem Bildschirm einnehmen, lassen sich einzelne Verzweigungen ganz einfach einklappen. Sinnvoll ist das vor allem dann, wenn ein bestimmter Punkt einer näheren Erläuterung bedarf und zusätzliche Notizen eingefügt werden. Um auf weiterführenden Text hinzuweisen, erscheint sodann ein kleines Symbol.
MindNodes2
Einzelne Äste können nach Belieben verschoben und anders platziert werden.
(Quelle: MindNode )
Stellt sich bei der Bearbeitung heraus, dass sich eine einzelne Abzweigung für eine eigene Mindmap eignet, kann der Ast mit wenigen Klicks abgetrennt und auf eine neue Arbeitsfläche platziert werden.

Übersichtlich trotz vieler Funktionen

Mindmaps mit MindNode kann sich im Vergleich zu analogen Ideensammlungen durchaus sehen lassen. Trotz der zahlreichen Funktionen wirken die fertigen Dokumente jedoch nicht zu überladen und können auch im Anschluss noch gut gelesen werden.
Sowohl unter iOS als auch auf dem Mac lassen sich die Mindmaps in Formate wie PDF, PNG und Text exportieren. Diese können wie gewohnt per Mail oder einem anderen digitalen Kommunikationsmittel mit Kollegen und Teammitgliedern geteilt werden.
Die Anwendung steht derzeit in Version 6 im offiziellen App Store von Apple zum Herunterladen bereit. Der Basisdownload ist kostenlos, wer die Vollversion möchte, muss dafür 14,99 Dollar bezahlen. Will ein Nutzer von MindNode 4 auf die aktuelle Version upgraden, werden dafür 9,99 Dollar fällig.
Verwandte Themen