com!-Academy-Banner
Browser-Add-on

Mails und Web-Formulare mit Mailvelope verschlüsseln

von - 09.09.2019
Verschlüsselte E-Mails
Foto: Lightspring / Shutterstock.com
Das Browser-Add-on Mailvelope ermöglicht es nun, Web-Formulare direkt zu verschlüsseln. Der Umweg über den E-Mail-Anbieter bleibt Nutzern damit erspart. Diese Vorteile bietet die Weiterentwicklung außerdem noch:
Mailvelope hat eine neue Funktion bekommen. Das Browser-Add-on lässt sich nun auch nutzen, um über Web-Formulare gesendete Informationen sicher zu verschlüsseln - etwa Vertrauliches für Ärzte oder Banken.

Bislang ermöglichte das quelloffene Zusatzprogramm bereits den Versand von mit PGP verschlüsselten E-Mails über Webmailer wie Gmail, GMX oder Posteo.

Die Verschlüsselung erfolgt Ende-zu-Ende-verschlüsselt von Anwender zu Anwender, sodass selbst der Provider nicht mitlesen kann. Mailvelope gibt es als Erweiterung für Firefox und Chrome. Verantwortlich für die Formular-Weiterentwicklung ist das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik ( BSI). Voraussetzung ist aber, dass der Anbieter des Web-Formulars, also etwa die Arztpraxis oder die Bank, dieses entsprechend konfiguriert hat.
Bilderstrecke
20 Bilder
OnionShare
aborange Crypter
Mailvelope
RetroShare

Sicherheit :

20 Verschlüsselungstools für Festplatten, E-Mails und mehr

>>
Verschlüsselungstechnologien sichern die Integrität von wichtigen Datensätzen.

Wie viele Webseiten-Betreiber die neue Funktion schon eingebunden haben, dazu liegen dem BSI nach eigenen Angaben keine Zahlen vor. Hat ein Nutzer die Mailvelope-Erweiterung noch nicht installiert, kann der Webseiten-Betreiber das Formular den Angaben zufolge so konfigurieren, dass es die Nutzerinnen und Nutzer zur Installation und Nutzung von Mailvelope auffordert.
Verwandte Themen